10 Thesen zur mobilen Zukunft

Konkurrenz für iOS und Android

27. März 2012
Von Kolja Kröger
Für Business-Anwendungen etabliert sich neben iOS und Android bald ein drittes, starkes Mobile-Ökosystem - glaubt man beim Bundesverband Digitale Wirtschaft.
Mark Wächter vom Bundesverband Digitale Wirtschaft glaubt, dass sich sprachgesteuerte Apps durchsetzen.
Mark Wächter vom Bundesverband Digitale Wirtschaft glaubt, dass sich sprachgesteuerte Apps durchsetzen.
Foto: BVDW

Mobile ist offenbar das IT-Thema des gerade erst begonnenen Jahres 2012. "Die unglaublich schnelle Entwicklung von Mobile hat einen starken Einfluss auf nahezu alle wichtigen Teilbereiche unseres Lebens", sagt auch der Vorsitzende der Fachgruppe Mobile im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Mark Wächter. Wie es mit dem Trend in Zukunft weitergeht, prognostizieren die Experten dieser Fachgruppe jetzt in zehn Thesen.

1. "Das mobile Internet erobert den Massenmarkt": Die Hälfte der verkauften Handys sind mittlerweile SmartphonesSmartphones, schon gibt es die Geräte in den großen Supermärkten und Warenhäusern, und die Preise für Datenflatrates sinken. Die Konsequenz für Unternehmen beschreibt der BVDW so: "Jedes kundenorientierte Unternehmen muss eine für Mobile optimierte Internet-Präsenz besitzen, die auf mobilen Endgeräten einwandfrei nutzbar ist." Alles zu Smartphones auf CIO.de

Die Chance für iPhone- und Android-Konkurrenten: Business-Apps

2. "Die Claims im Ökosystem Mobile sind noch nicht abgesteckt": RIM ist im Sinkflug, Windows PhoneWindows Phone kommt nicht vom Boden hoch, Android überflügelt allmählich iOS. Dennoch meint der BVDW: "Neben den zwei etablierten Betriebssystemen ist Platz für ein drittes, starkes Ökosystem mit seinen Technologie- und Content-Partnern. Dies betrifft vor allem den wachsenden Bereich der Business-Applikationen." Alles zu Windows Phone auf CIO.de

3. "Mobile Dienste müssen nutzwertig und relevant sein": Mehr mobile Traffic bringe die Notwendigkeit mit, diesen auch zu messen - und nicht bloß die Klicks auf Standard-Websites. "Das Messen der Relevanz sowie ein genaues Usability- und Conversion-Tracking von Mobile-Applikationen und Mobile Sites werden für Unternehmen zur Pflicht."

Zur Startseite