CIO Auf- und Aussteiger


Wechsel von Osram

Kretschmann jetzt CIO bei Jenoptik

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der Technologiekonzern aus Jena hat Rüdiger Kretschmann als neuen CIO geholt. Er kommt vom Beleuchtungshersteller Osram.

Rüdiger Kretschmann hat bereits seit März 2016 den Posten als neuer Leiter IT/CIO bei der Jenoptik AG. Das bestätigte der Elektronik- und Optikkonzern auf Anfrage gegenüber CIO.de. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an den Jenoptik-Vorstand.

Rüdiger Kretschmann leitet nun die IT der Jenoptik.
Rüdiger Kretschmann leitet nun die IT der Jenoptik.
Foto: Jenoptik

Der Diplom-Betriebswirt blickt auf mehr als 20 Jahre Projekt- und Management-Erfahrung im Bereich IT in internationalen Konzernen der Beleuchtungs- und Chemieindustrie zurück.

Neuer CIO kommt von Osram

Als Head of IT Infrastructure Operations World verantwortete Kretschmann zuletzt bei der Osram GmbHOsram GmbH den Umbau des Bereiches und leitete verschiedene IT-Abteilungen mit rund 100 Mitarbeitern weltweit. Davor war Kretschmann von 2010 bis 2013 bei Osram als CIO Asia & Middle East in Foshan/China tätig. Seine berufliche Laufbahn bei Osram startete er als 1995 als SAP-Entwickler. Davor arbeitete er von 1989 bis 1995 bei der profine GmbH, einem kunststoffverarbeitenden Unternehmen in Troisdorf. Top-500-Firmenprofil für Osram GmbH

Rüdiger Kretschmann folgt auf Rainer Salzmann, der das Unternehmen zum Jahresbeginn 2016 verlassen hat.

Über Jenoptik

Als integrierter Photonik-Konzern ist Jenoptik mit Hauptsitz in Jena in den fünf Sparten Optical Systems, Healthcare & Industry, Automotive, Traffic Solutions und Defense & Civil Systems aktiv. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luftfahrtindustrie. Jenoptik hat rund 3500 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von rund 670 Millionen Euro.