Healthcare IT


Politik

Kritik an Krankenkassen-Zuschuss für Fitnessmessgeräte wie Apple Watch

10. August 2015
Zuschüsse von Krankenkassen an Versicherte für den Kauf elektronischer Fitnessmesser stoßen in der Politik auf Kritik.

Der Bonus sei "fragwürdig", sagte der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach dem "Spiegel". Damit wollten die Kassen gut gebildete, junge und gesunde Mitglieder abwerben. "Die Kassen könnten dann demnächst auch Laufschuhe bezuschussen." Als erste Krankenkasse bezuschusst die AOK Nordost den Kauf solcher Fitnessmesser.

Der stellvertretende Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion, Georg Nüßlein, sagte: "Ich unterstütze gute Präventionsprogramme, aber ich halte nichts von Marketingmaßnahmen der Kassen auf Kosten der Beitragszahler." Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) mahnte jüngst, jeder müsse wissen, dass mit solchen Apps persönliche Daten ins Internet gelangen könnten, die nicht ausdrücklich geschützt seien.

VersicherteVersicherte, die am "AOK-Gesundheitskonto" teilnehmen, bekommen für den Kauf solcher Geräte einmal in zwei Jahren einen Zuschuss von maximal 50 Euro, aber höchstens 50 Prozent des Anschaffungspreises. Den Zuschuss gibt es für sämtliche Geräte, die Herzfrequenz, Streckenlänge, Höhenmeter, Geschwindigkeit, Kalorienverbrauch und anderes dokumentierten, also für Fitnessarmbänder und Smartwatches - auch für die AppleWatch. Die AOK Nordost hat nach eigenen Angaben 1,75 Millionen Mitglieder. (dpa/tc) Top-Firmen der Branche Gesundheit

Links zum Artikel

Branche: Gesundheit

Kommentare zum Artikel

Horst Ulrich Köther

Ich weiß garnicht, wieso auf die Stasi geschimpft wird! Nicht nur, daß BND, NSA und ähnliche, teilweise unkontrollierbare, Behörden viel schlimmer sind - aber am liebsten liefert der geneigte Bürger seine Daten selbst. Das da kleine Anreize, die Daten zu liefern das ganze noch leichter machen, also die Denkschwelle ausschalten, ist klar; über Geld geht alles! Gesundheitsüberwachung der Kassen, Fahrweise-Überwachung der Kfz-Versicherer sind erst der Anfang - wer nicht mitmacht, für den wird's teurer. Der Staat überwacht, um uns zu schützen (hoffentlich), die Wirtschaft überwacht um uns besser auszubeuten (sicherlich). Da ist noch ein kleiner Unterschied, den die meisten wohl garnicht bemerken. Ich persönlich finde beides nicht gut! Beim Staat ist es Ausrede, bei der Wirtschaft ist das Interesse klar - unser Geld im Abo!

comments powered by Disqus