Experte

Künstliche Intelligenz wird Unternehmen Geld sparen

10. Juni 2015
Künstliche Intelligenz kann nach Ansicht eines Branchenexperten massiv Ressourcen in Unternehmen sparen.

Ein großer Teil des IT-BudgetsIT-Budgets gerade etablierter Unternehmen gehe dafür drauf, dass "die Lichter anbleiben", sagte der Chef des Frankfurter Unternehmens Arago, Hans-Christian Boos, am Mittwoch bei der Gründerkonferenz Noah in Berlin. "Künstliche Intelligenz ermöglicht ihnen, etwas anderes zu tun." Alles zu IT-Budget auf CIO.de

Arago-Chef Hans-Christian Boos
Arago-Chef Hans-Christian Boos
Foto: via Xing

Arago hat eine Software entwickelt, die in Unternehmen - beispielsweise BankenBanken - auch komplexe IT-Systeme steuern und Fehler beheben können soll. Normalerweise seien das Aufgaben, die IT-Experten übernehmen - doch deren Zeit sei kostbar, so Boos: "Künstliche Intelligenz kann ihnen die Zeit zurückgeben." IT-Automatisierung könnten insbesondere traditionellen Unternehmen helfen, effizienter zu arbeiten und ihren Markt zurückzuerobern. Top-Firmen der Branche Banken

Das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner betonte am Mittwoch unabhängig davon, die steigende Menge sensorbasierter Daten und künstliche Intelligenz befähigten smarte Maschinen, auch komplexe Geschäftsentscheidungen zu treffen. Eine Kontrolle dieser Entscheidungen durch Menschen finde immer weniger statt. (dpa/tc)

Links zum Artikel

Branche: Banken

Thema: IT-Budget

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus