CIO Auf- und Aussteiger


CIO Schulze-Berge gegangen

Lanxess mit kommissarischer IT-Leitung

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Hermann Schuster ist bei Lanxess kommissarischer Leiter der Group Function IT. Der bisherige CIO Christoph Schulze-Berge ist im August ausgeschieden.
Nicht mehr CIO bei Lanxess ist Christoph Schulze-Berge.
Nicht mehr CIO bei Lanxess ist Christoph Schulze-Berge.
Foto: Lanxess Deutschland GmbH

Beim Kölner Spezialchemie-Hersteller Lanxess führt nicht mehr Christoph Schulze-Berge die CIO-Geschäfte. Wie eine Sprecherin des Konzerns gegenüber CIO.de bestätigte, ist Schulze-Berge zum August 2014 "auf eigenen Wunsch" ausgeschieden. Wohin es ihn zieht, ist unklar.

"Auf eigenen Wunsch ausgeschieden"

Christoph Schulze-Berge leitete seit Juli 2004 die Group Function IT der Lanxess Deutschland GmbH. Zuvor hatte der gelernte Diplom-Kaufmann leitende Positionen beim Mutterkonzern Bayer inne. Er verantwortete dort sowohl die Abteilung "Strategische Entwicklung" und "Beschaffung" als auch den Bereich "Regional Business Support" der Region EMEA.

Hermann Schuster hat die IT-Leitung übernommen, bis ein neuer CIO gefunden ist.
Hermann Schuster hat die IT-Leitung übernommen, bis ein neuer CIO gefunden ist.
Foto: Lanxess

Seit dem Weggang von Schulze-Berge leitet seit August 2014 Hermann Schuster kommissarisch die Group Function IT bei Lanxess - bis es zu einer Neuausschreibung und Neubesetzung der CIO-Stelle kommt, so die Sprecherin von Lanxess.

Schuster führte SAP BW on HANA bei Lanxess ein

Nach seiner Promotion an der Universität Stuttgart im Jahr 1998 stieg Hermann Schuster bei der Bayer AG im Bereich Unternehmensorganisation ein. Er übernahm nach SAP- und BW-Projekten die konzernweite Verantwortung für die Reporting-Systeme.

Im Anschluss war Schuster in der Projektleitung zur Einführung eines weltweiten Planungstools und -prozesses tätig. Im Jahr 2007 wechselte Schuster zur Lanxess AGLanxess AG - zunächst in IT-Querschnittsfunktionen wie IT Controlling, LizenzmanagementLizenzmanagement und Change Management. Top-500-Firmenprofil für LANXESS AG Alles zu Lizenzmanagement auf CIO.de

2012 bekam Schuster die Projektverantwortung für die Einführung von SAPSAP BW on HANA bei Lanxess - mit dem Schwerpunkt auf Konzernherstellkosten, Sales und Margen-Simulation sowie weltweites Kosten- und Bestands-Reporting. Nach erfolgreicher Implementierung übernahm Schuster im August 2014 kommissarisch die Leitung der Group Function IT. Alles zu SAP auf CIO.de

8,3 Milliarden Euro Umsatz in 2013

Lanxess ist ein Spezialchemie-Konzern, der 2013 einen Umsatz von 8,3 Milliarden Euro erzielte und rund 16.700 Mitarbeiter in 29 Ländern beschäftigt. Das Unternehmen ist an 52 Produktionsstandorten präsent. Kerngeschäft sind Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Kunststoffen, Kautschuken, Zwischenprodukten und Spezialchemikalien.

Zur Startseite