Hamburger IT-Strategietage


CIO von ZF Friedrichshafen

Lessons Learned aus Riesen-Projekt

11. Februar 2010
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Peter Kraus von der ZF Friedrichshafen hat 15 Jahre mit einem Großprojekt verbracht. Bei den Strategietagen verrät er, was er aus dieser Zeit gelernt hat.
Peter Kraus, CIO von ZF Friedrichshafen.
Peter Kraus, CIO von ZF Friedrichshafen.

15 Jahre lang beschäftigte sich Peter Kraus, der CIO von ZF Friedrichshafen, mit einem Großprojekt zum Product Data Management. „Ich erzähle Ihnen, wie wir in der ZF in den letzten Jahren aus einer Vision eine Realität geschaffen haben“, sagt Kraus zum Beginn seines Vortrags bei den IT-Strategietagen.

Seit 1994 ist Kraus CIO beim Autozulieferer. ZF Friedrichshafen arbeitete 30 Jahre lang mit hostoptimierten Lösungen, unterschiedlichen Prozesse und Daten. „Wir mussten was tun!“ sagt Kraus.

1995 hat man bei ZF Friedrichshafen angefangen, eine Vision zu entwickeln. Alle Entwicklungsdaten sollten in einem konzernweiten IT-System verfügbar sein. Berechnungsdaten sollten so abgelegt werden, dass man sie gleich findet. Und wenn man neue kreiert, sollte klar sein, wo man sie ablegt.

„Uns war klar, dass wir relativ schnell Nutzen stiften mussten“, sagt Kraus. Flexible Standard-Software stellt die Basis. Letztendlich habe man eine Basisentscheidung getroffen und dann angefangen Lösungen zu bauen, die einen relativ schnellen Nutzen gebracht haben.