MySAP ERP mit kräftigem Zuwachs

Lizenz zum Upgraden

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Großteil der SAP-Anwenderunternehmen hat bereits mySAP ERP-Lizenzverträge abgeschlossen und will in diesem Jahr in die Lösung investieren. Dabei liegen die IT-Budgets im Schnitt um 4,5 Prozent höher als im Vorjahr. Das geht aus einer Umfrage der deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) hervor.

Die Kräfteverhältnisse haben sich verschoben: Wollten im vorigen Jahr noch 56 Prozent der SAP-Anwenderunternehmen in mySAP ERPERP investieren, sind es nach der aktuellen Umfrage 89 Prozent. Davon erklärten 82 Prozent, sie hätten bereits einen mySAP ERP- oder einen mySAP-Business-Suite-Vertrag abgeschlossen. Alles zu ERP auf CIO.de

MySAP ERP ist auf dem Vormarsch.
MySAP ERP ist auf dem Vormarsch.

Im gleichen Zuge steht nur noch für elf Prozent ein Upgrade auf SAPSAP R/3 Enterprise an, im vorigen Jahr waren es noch 43 Prozent. Alles zu SAP auf CIO.de

Die DSAG hat sich näher angesehen, welche Erwartungen die SAP-Anwenderunternehmen an ihre IT stellen. Auf Rang Eins wurden mit 20,3 Prozent flexible Infrastrukturen genannt, nahezu gleichauf lag mit 20 Prozent die einfache Abwicklung von Geschäftsprozessen. Ein besseres Zusammenspiel von Standard- und Eigenanwendungen erwarten 17,9 Prozent. 16,6 Prozent erwarten mehr Effizienz bei den Geschäftsprozessen.

SAP-Systeme meist im eigenen Rechenzentrum

Für 12,9 Prozent steht die bessere Unterstützung der IT-Abteilung im Vordergrund. Der Punkt Kostensenkung fiel mit 12,3 Prozent erst an letzter Stelle.

Zur Startseite