IDC

Marktforscher sehen PC-Geschäft optimistisch

26. November 2014
Marktforscher sehen die Lage in dem von Rückgängen geplagten PC-Geschäft etwas weniger düster. Die Analysefirma IDC rechnet nach Angaben vom Dienstag für das laufende Jahr mit einem Absatzminus von 2,7 Prozent statt der bisherigen 3,7 Prozent.

Im 3. Quartal gab der Markt demnach nur noch um 0,5 Prozent nach. Die Verbesserung werde vor allem von den entwickelten Märkten getragen, so habe sich das Geschäft in Westeuropa und Japan besser als erwartet entwickelt. Ein Grund sei nach wie vor, dass MicrosoftMicrosoft im Frühjahr die Unterstützung für das alte PC-Betriebssystem Windows XP einstellte. In Asien dagegen drückten die SmartphonesSmartphones und Tablets
weiter auf den PC-Absatz. (dpa/rs) Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Microsoft und Smartphones

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite