Strategien


IoT eröffnet neue IT-Dimension

McKinsey über das Internet of Things

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Die Experten von McKinsey prophezeien den wirtschaftlichen Mehrwert von IoT im Jahr 2025 auf weltweit bis zu 11,1 Billionen Dollar. Doch bis die vernetzten Infrastrukturen im Smart Home, im Unternehmen und im öffentlichen Raum funktionieren, gibt es noch viel zu tun.

Das Internet der Dinge beflügelt die Phantasien von Anwendern, Unternehmen und Technikanbietern. Die ungezählten Möglichkeiten, Menschen, Dinge und Abläufe in unserer physikalischen Welt mit Hilfe elektronischer und digitaler Systeme laufend zu überwachen und zu vermessen, haben eine regelrechte Innovationseuphorie losgetreten. Das Internet of Things (IoT) eröffnet völlig neue Horizonte, wie Unternehmen mit ihren Assets umgehen und Prozesse steuern, wie Konsumenten Fitness und Gesundheit besser im Auge behalten und wie Versorger und Kommunen Ressourcen effizienter verwalten und das Leben der Menschen besser organisieren können. Obwohl der Hype bereits groß sei, werde das Potenzial von IoT vielleicht sogar noch unterbewertet, glauben die Experten von McKinsey.

Potenzieller wirtschaftlicher Mehrwert durch IoT.
Potenzieller wirtschaftlicher Mehrwert durch IoT.
Foto: McKinsey Global Institute

Im Jahr 2025 Im Rahmen der Studie "Internet of Things: Mapping the Value beyond the Hype" hat das McKinsey Global Institute 150 Anwendungsbeispiele und fast 300 Anwendungen für das Internet der Dinge unter die Lupe genommen und den potenziellen künftigen Mehrwert für verschiedene Märkte und Branchen ermittelt.

Doch um die Möglichkeiten optimal auszuschöpfen, gilt es zu verstehen, an welchen Stellen das IoT Mehrwerte schaffen kann und wie sich damit verbundene Herausforderungen bewältigen lassen. Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind in jedem Fall immens, wenn auch wohl nur grob zu beziffern. McKinsey taxiert den wirtschaftlichen Mehrwert für 2025 global auf den unglaublichen Betrag von 3,9 bis 11,1 Billionen Dollar jährlich. Das entspräche mehr als einem Zehntel der globalen Wirtschaftsleistung, die laut Weltbank-Prognose in zehn Jahren ein Volumen von etwa 99,5 Billionen Dollar erreichen wird.

Wie das IoT Prozesse optimieren und Produktivität verbessern kann, beschreibt das McKinsey Global Institute (MGI) in seiner Studie "The Internet of Things: Mapping the Value beyond the Hype", die im Juni erschienen ist. Darin beschreiben die Analysten, wie das IoT Bereiche des privaten, öffentlichen und unternehmerischen Lebens in den kommenden Jahren verändern wird.