Agil-o-mat

Mehr Durchblick im Dschungel agiler Methoden

Die Pentasys AG beschreibt und bewertet in einer 80-seitigen Untersuchung 26 agile Methoden der Software-Entwicklung.
Pentasys AG.
Pentasys AG.

Die auf Software-Projekte spezialisierte Pentasys AG beschreibt in ihrer soeben veröffentlichten Untersuchung "Agile Softwareentwicklung - Ein Überblick der wichtigsten Methoden - Statusreport 2010" eine Reihe von Methoden, von A wie ActiF bis U wie Usability Driven Development. Für die Bewertung wurde pro Methode die Unterstützung der neun Disziplinen des Software Engineering von der Anforderungsanalyse bis zum Betrieb herangezogen. In einer Netzdiagramm-Darstellung der Ergebnisse kann der an agiler Software-Entwicklung interessierte schnell erkennen, für welche Phasen und Tätigkeiten die jeweilige Methode Unterstützung bietet.

Die Untersuchung wurde von Pentasys für Kunden und Partner erstellt, kann aber auf Anfrage auch käuflich erworben werden. Für denjenigen, der schnell wissen möchte, welche Methoden zu seiner Ausgangslage, Arbeitsweise und Vorhaben passt, hat Pentasys den Agil-o-mat entwickelt. Hier kann der Interessent eine Reihe von Fragen beantworten. Die Resultate der Antworten werden von dem Tool an den Bewertungen in der Untersuchung gespiegelt. Der Anwender bekommt am Schluss drei Methoden genannt, die für ihn besonders geeignet sein können.

"Agile Methoden in der Software-Entwicklung sind schon länger auf dem Vormarsch", so Franz Wenzel, Vorstand bei Pentasys. "Allerdings ist es heute für Entscheider in der Anwendungsentwicklung, die bisher nur klassische ProjekteProjekte gewohnt sind, nicht mehr so leicht, sich im Methodendschungel zurechtzufinden. Diesem Personenkreis können wir mit unserer Untersuchung Hilfe zum Einstieg anbieten." Alles zu Projekte auf CIO.de

Quelle: Computerwoche