Kleine Dinge mit großer Wirkung

Mehr Erfolg als CIO in 20 Minuten

02. April 2008
Von Alexander Galdy
Der strategische Fünf-Jahres-Plan für die IT-Abteilung muss noch entworfen und der Outsourcing-Deal überprüft werden. Schön wäre es, wenn man dazukommen würde, stattdessen stehen Meetings und Kundenbesuche auf der To-do-Liste. CIOs brauchen einen langen Atem, damit sich der Erfolg einstellt. Es gibt aber auch Dinge, die ganz schnell gehen und eine große Wirkung haben. Wir haben Tipps zusammengetragen, mit denen IT-Verantwortliche erfolgreicher ihren Job meistern können - und das schon in 20 Minuten.
Um mehr Erfolg als CIO zu haben, sollten sie die Konkurrenz im Auge behalten. Sehen Sie es sportlich: Wettbewerb ist alles.
Um mehr Erfolg als CIO zu haben, sollten sie die Konkurrenz im Auge behalten. Sehen Sie es sportlich: Wettbewerb ist alles.

Wenn's mal wieder länger dauert mit einem Projekt, könnte man als CIO schon fast verzweifeln. Wobei klar ist, dass größere Umgestaltungen im Unternehmen eine Weile brauchen. Aber nicht alle Veränderungen brauchen einen militärstabsmäßigen Schlachtplan. Es gibt Kleinigkeiten, mit denen jeder CIO langfristig seinen Job, sein Leben und die Firma zum Positiven hin verändern kann.

Schon kleine taktische Handlungen können helfen, die IT-Abteilung zu verbessern, die KarriereKarriere voranzutreiben und zum bereits vorhandenen technologischen Fachwissen auch mehr Verständnis für das große Business insgesamt zu entwickeln. Hier die Rezepte, die dem CIO in 20 Minuten zum Erfolg verhelfen: Alles zu Karriere auf CIO.de

Zum Konkurrenten schielen

Schnappen Sie sich die einschlägigen Studien. Hier berichten Mitbewerber darüber, was in den vergangenen Jahren gut oder schlecht gelaufen ist. Das ist wichtig, um den Markt und den Wettbewerb besser zu verstehen. Außerdem gibt es Aufschluss darüber, wie Unternehmen zu Top-Performern wurden. Was die können, können Sie schließlich auch.

Von Singles lernen

Machen Sie es bei Meetings wie Singles. Die versuchen mit einem intensiven Gespräch, in den ersten Minuten zu fesseln und zu überzeugen. Schließlich entscheiden die ersten Augenblicke über Erfolg oder Nicht-Erfolg beim Anbandeln. Das Gleiche gilt für CIOs. Versuchen Sie die Zeit für Besprechungen auf 20 Minuten zu verkürzen. Alles was darüber hinausgeht ist sowieso meist eher unproduktiv und kostet nur Zeit, die Sie ja eigentlich nicht haben. Meetings, die wie meist üblich auf eine Stunde angesetzt werden, bringen nichts außer heißer Luft.

Zur Startseite