Bitkom-Umfrage

Mehrheit der Jugendlichen hat ein Smartphone

12. Januar 2015
Die große Mehrheit der Jugendlichen in Deutschland nutzt einer Umfrage zufolge eher wenig überraschend mittlerweile ein Smartphone.

Unter den Zwölf- bis 13-Jährigen haben demnach 85 Prozent ein Computerhandy, wie eine Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom ergab. Bei den jüngeren Jugendlichen zwischen zehn und elf Jahren nutzen gut die Hälfte (57 Prozent) ein Smartphone. Mit zehn Jahren surfen auch bereits 94 Prozent der Teenager im Internet. Ab zwölf Jahren sind dann praktisch alle Jugendliche online. Je älter sie werden, desto mehr Zeit verbringen sie nach eigenen Angaben im Netz.

Zudem spielen der Umfrage zufolge fast alle Jugendlichen Computer- oder Videospiele. 93 Prozent der Zehn- bis 18-Jährigen gaben an, manchmal oder häufig am Computer, der Spielekonsole oder dem Handy zu spielen. Ein gutes Drittel der Befragten spielt gerne gemeinsam mit anderen in einem Raum, nur wenig mehr spielen am liebsten alleine. Besonders die jüngeren Teenager sagten, dass sie nur eine bestimmte Zeit mit Computerspielen verbringen dürften oder die Eltern ihnen bestimmte Spiele verbieten, weil sie zu gewalttätig seien. Befragt wurden für die repräsentative Studie 962 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren. (dpa/tc)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite