Max A. Höfer

Meinungsführer, Denker, Visionäre

02. Mai 2005

Die Wirtschaft hat die Macht, Politiker dienen als Marionetten der Bosse: Das ist die gefühlte Meinung vieler Bürger in Deutschland. Meinungsführer sind Firmenchefs damit allerdings noch längst nicht - wie der Leiter des Instituts für Gesundheitsökonomie Max A. Höfer in seinem Buch behauptet, in dem er die 200 vermeintlich wichtigsten Köpfe in kurzen Portraits prägnant vorstellt. Im Top-200-Denker-Ranking erscheinen unter den Top 50 mit dem Unternehmensberater Roland Berger, dem Ex-BDI-Chef Hans-Olaf Henkel und dem Börsengenie George Soros gerade einmal drei Repräsentanten aus dem Bereich Wirtschaft. Kriterien für das Ranking waren die Medienpräsenz sowie die NetzwerkeNetzwerke im Hintergrund. Literaten, Theater- und Filmemacher sowie Publizisten rangieren demnach weit oben in der Höfer-Skala, die Literaturnobelpreisträger Günter Grass anführt.

Eichborn, Frankfurt 2005, 368 Seiten; 22,90 Euro Alles zu Netzwerke auf CIO.de

Eichborn, Frankfurt 2005, 368 Seiten; 22,90 Euro
Eichborn, Frankfurt 2005, 368 Seiten; 22,90 Euro

Links zum Artikel

Thema: Netzwerke

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus