Experten-Webcast

Microsoft-Anwendungen sicher virtualisieren

14. November 2011
Von Nicolas Zeitler
Laut IDC wächst die Datenmenge bis 2020 um den Faktor 44. Experten erklären, wie auch KMU mit Virtualisierung von Servern, Netzwerken und Storage zurechtkommen.
Wie Mittelständler der wachsenden Datenmenge Herr werden, erklärt die Expertenrunde im Webcast.
Wie Mittelständler der wachsenden Datenmenge Herr werden, erklärt die Expertenrunde im Webcast.
Foto: Nmedia - Fotolia.com

Wie lassen sich hunderte Exchange-Mailboxen mit nur wenigen Klicks bereitstellen - mit einer einheitlichen Plattform für Microsoft-Anwendungen? Das ist eine der Fragen, denen die Expertenrunde in unserem Live-Webcast am 15. November um 11 Uhr nachgeht. Melden Sie sich gleich hier für die kostenlose Sendung an.

Luis Praxmarer von der Experton Group diskutiert mit Reimund Willig und Karten Bott von EMC darüber, wie auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von der Virtualisierung von Servern und Netzwerken profitieren.

Speicherkosten um die Hälfte senken

Laut einer IDC-Studie im Auftrag von EMC wächst die Menge an digitalen Informationen bis zum Jahr 2020 um Faktor 44. Der Umgang mit solchen Datenmengen wird für KMU leicht zum Problem. IT-Verantwortliche müssen passende Speicherlösungen finden, die nicht nur automatisiert und zentralisiert verwaltet werden, sondern auch kostengünstig alle relevanten Services zur Speichervirtualisierung bereitstellen.

Immer wichtiger werden auch bei KMU Komplett-Speichersysteme, die alle relevanten Funktionalitäten mitbringen: Point-in-Time-Copy, Snapshots, Daten-Spiegelung sowie Daten-Migration und eine dynamische Kapazitätszuteilung. Regelkonforme Datenhaltung, Information Lifecycle Management (ILM) oder Tiered StorageStorage (mehrstufige Speicherhierarchie). Alles zu Storage auf CIO.de

Die Experten geben Ratschläge, wie sich Speicherkosten durch Datei-Deduplizierung und -komprimierung um bis zu 50 Prozent reduzieren lassen. Sie erklären auch, warum KMU Speicherwachstum "on demand" brauchen.

Die Teilnahme am Webcast ist kostenlos. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können während der Sendung Fragen stellen sowie die Präsentationsfolien der Sprecher und Infomaterial kostenlos herunterladen.

Melden Sie sich gleich hier an. Weitere Webcasts zu anderen Themen finden Sie hier.