Preiskampf in der Cloud

Microsoft bietet Office-Kunden Gratis-Speicher in der Cloud

28. Oktober 2014
Im zunehmend scharfen Wettbewerb der Cloud-Dienste setzt Microsoft seine Rivalen beim Preis unter Druck. Abo-Kunden des Bürosoftware-Angebots Office 365 bekommen kostenlos unbegrenzten Speicherplatz dazu, wie Microsoft am Montag ankündigte.

Bei Cloud-Diensten werden Daten und Programme direkt aus dem Netz bereitgestellt. Unternehmen greifen wegen Vorteilen bei Kosten und Flexibilität verstärkt dazu, die großen Anbieter liefern sich einen harten Wettbewerb. Das Abo von Microsofts Office-Cloud mit Büroprogrammen wie Word oder Excel gibt es für zehn Euro im Monat. Vor kurzem hatte der Windows-Konzern den dazugehörigen Online-Speicherplatz auf ein Terabyte (TB) hochgeschraubt, jetzt fällt auch diese Beschränkung. Bei Konkurrenten wie Dropbox oder GoogleGoogle kostet 1 TB Cloud-Speicher zehn Euro im Monat. (dpa/ph) Alles zu Google auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Google

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus