MWC 2015

Microsoft bringt Lumia 640 und Lumia 640 XL

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Microsoft hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona neue Smartphones mit Windows Phone 8.1 vorgestellt, die sich später im Jahr auf Windows 10 aufrüsten lassen.
Das Microsoft Lumia 640 XL.
Das Microsoft Lumia 640 XL.
Foto: Microsoft

Das neue Lumia 640 sowie das Lumia 640 XL gehen mit dem aktuellen Windows PhoneWindows Phone 8.1 an den Start. Laut MicrosoftMicrosoft werden sich aber alle Lumia-Geräte, auf denen Windows Phone 8.1 läuft, auf Windows 10 upgraden lassen. Die neuen 640er Lumias werden von Microsoft als günstige Einsteiger-SmartphonesEinsteiger-Smartphones positioniert, die sich aber vor allem mit dem kommenden Windows 10 auch sehr gut für den Unternehmenseinsatz eignen sollen. Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Windows Phone auf CIO.de

Beim Lumia 640 gibt es einen 5-Zoll-Bildschirm, die XL-Variante breitet seine Pixel über eine Diagonale von 5,7 Zoll aus. Beide Modelle bieten eine HD-Auflösung mit 720p. Den internen Speicher dimensioniert Microsoft bei den neuen Lumias auf 1 GByte, die Arbeit übernimmt ein Qualcomm Snapdragon Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz. Für Durchhaltevermögen soll beim Lumia 640 ein Akku mit 2500 mAh sorgen, dem Lumia 640 XL spendiert Microsoft einen 3000-mAh-Akku.

Angaben zur Akkulaufzeit hat der HerstellerHersteller allerdings nicht gemacht. Unterschiede gibt es auch bei der Kamera-Aausstattung: Beim Lumia 640 gibt es einen 8-Megapixel-Sensor und beim XL eine 13-Megapixel-Variante mit Zeiss-Optik. Beide Geräte haben einen LED-Blitz sowie eine Frontkamera. Alles zu Mobile IT auf CIO.de

Microsoft stattet das Lumia 640 und Lumia 640 XL mit einem 12-Monats-Abonnement von Office 365Office 365 Personal aus. Damit gibt es die Office-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote sowohl auf dem Lumia als auch auf einen PC oder Mac sowie einem Tablet. Außerdem gibt es 1 TByte Cloud-Speicher bei OneDrive und 60 Minuten für Skype Unlimited World pro Monat. Alles zu Office 365 auf CIO.de

Laut Microsoft sind die beide neuen Lumias voraussichtlich ab April in Deutschland erhältlich. Das Lumia 640 gibt es in der Dual-SIM-Variante bür 159 Euro mit 3G. In der Single-SIM-LTE-Variante kostet das Lumia 640 dann 179 Euro. Microsoft bietet das Gerät in den Farben Cyan, Orange, Weiß (jeweils glänzend) sowie in Mattschwarz an. Das Lumia 640 XL kostet in der Dual-SIM-Variante 219 Euro.

Windows 10 auf dem Lumia demonstriert

Microsoft demonstriert bei der Präsentation der neuen Lumia-Modelle auch Windows 10 auf seinen SmartphonesSmartphones. So wird erstmals der Spartan-Browser auf dem Lumia öffentlich gezeigt. Dabei hebt Microsoft die lesefreundliche für Smartphones optimierte Darstellung bei Artikeln hervor. Außerdem führt Microsoft die neue Universal-App „Maps“ für Windows 10 vor: Wird auf dem Desktop eine Route gesucht, so synchronisiert die App diese Suche auch auf die Maps-App auf dem Smartphone. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Das gleiche gilt für Cortana: Lässt man sich beispielsweise auf dem Surface einen Termin notieren, so wird dieser automatisch auf das Lumia mit Windows 10 synchronisiert. Auch die Universal-Office-Apps wie Outlook und Excel demonstriert Microsoft auf dem Lumia mit Windows 10.