Zum Preis von 2,5 Milliarden Dollar

Microsoft kauft "Minecraft"-Macher

16. September 2014
Microsoft kauft die Entwicklerfirma des bekannten Computerspiels "Minecraft" für 2,5 Milliarden Dollar.

Der US-Softwareriese will "Minecraft" nach der Übernahme des schwedischen Erfinders Mojang weiterhin für alle bisherigen Plattformen und Systeme anbieten, wie am Montag angekündigt wurde. Dazu gehören PCs, Apples iOS, AndroidAndroid sowie die hauseigene Konsole Xbox und die Playstation von Sony. Das Spiel ist für seine einfache Grafik bekannt, die an Legosteine erinnert. Der Spieler kann darin virtuelle Welten aus Klötzchen erschaffen. Der Kaufpreis liegt mit den umgerechnet 1,9 Milliarden Euro deutlich höher als erwartet - US-Medien hatten zuvor von lediglich 2 Milliarden Dollar berichtet. (dpa/rs) Alles zu Android auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Android

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite