Lumia 630, 1320 und 1520

Microsoft startet Direktvertrieb von Nokias Lumia-Smartphones

16. Mai 2014
Microsoft verkauft nach der Übernahme von Nokia erstmals Lumia-Smartphones direkt über seinen Online-Store in Deutschland. Mit den Modellen Lumia 630, 1320 und 1520 sei der Direktvertrieb der Windows Phones am Freitag an den Start gegangen, teilte Microsoft mit.

Microsoft hatte die Übernahme der Handy-Sparte des finnischen Mobilfunk-Veterans erst kürzlich abgeschlossen. Der eigene Vertrieb der SmartphonesSmartphones ist ein weiterer Baustein für das erklärte Ziel, Hard- und Software aus einer Hand anzubieten. Die Marke Lumia will MicrosoftMicrosoft beibehalten, den Namen Nokia allerdings bald ablegen. (dpa/rs) Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Microsoft und Smartphones

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite