Agile Software-Entwicklung

Mit Scrum Cooking zum Projekterfolg

04. November 2014
Von Hanna Frei
Agile Softwareentwicklungsmethoden sind auf dem Vormarsch und etablieren sich zunehmend. Das Potenzial lässt sich aber nur dann ausschöpfen, wenn man sich an die Regeln hält.
Scrum - die agile Projektmanagement-Methode
Scrum - die agile Projektmanagement-Methode
Foto: doubleSlash Net-Business

Die agile Softwareentwicklung nach ScrumScrum hat klare Vorteile: Dank kurzer Entwicklungszyklen kann das Team flexibel auf neue Anforderungen reagieren. Und weil der Kunde direkt in den Prozess eingebunden ist, werden seine Vorgaben optimal umgesetzt. Wie die Projektmanagement-Methode im Einzelnen funktioniert, zeigt das Scrum Cooking. Hier kochen Teams nach agilen Vorgaben. Alles zu Scrum auf CIO.de

Scrum Cooking

Der Begriff Scrum stammt aus dem Rugby und bedeutet "Gedränge". In der Softwareentwicklung bezeichnet er eine agile Projektmanagement-Methode, die sich auch für andere Fachabteilungen eignet. Beim "Scrum Cooking" können Unternehmen herausfinden, ob Scrum zu ihren Projekten, Strukturen und Mitarbeitern passt. Angeboten werden die Kurse vom Beratungs- und Softwarehaus doubleSlash, Friedrichshafen, das für Konzerne wie Siemens, BMW und die Deutsche Post nach Scrum entwickelt und auch seine gesamte Produktentwicklung danach umsetzt.

Um die Prozesse und Rollen von Scrum zu erfahren, bereiten die Mitarbeiter ein mehrgängiges Menü nach der agilen Methode zu. Das dient auch der Teambildung und ist vor allem dann wichtig, wenn die Teams noch nicht lange zusammenarbeiten und kein einheitliches Verständnis von Agilität haben. Beim Scrum Cooking zeigt sich, wie gut die Mitarbeiter mit ihren jeweiligen Rollen zurechtkommen, die sie später - in der agilen Entwicklung - einnehmen sollen.

Klar aufgeteilte Rollen und Prozesse

Teamarbeit steht bei Scrum im Mittelpunkt. Damit nicht "viele Köche den Brei verderben", müssen die Rollen allerdings klar verteilt sein:

Der Product-Owner ist das Sprachrohr zum Kunden. Wie ein Restaurantbesitzer nimmt er dessen Wünsche und Anforderungen auf. Der Scrum Master ist der "Küchenchef": Er überwacht den gesamten Prozess und stellt sicher, dass das Team die einzelnen Aufgaben effektiv abarbeitet. Die Teams arbeiten weitgehend selbstorganisiert. Das fördert die Motivation und das Engagement der Mitarbeiter. Der Kunde steht im ständigen Austausch mit dem Product Owner und gibt regelmäßig Feedback. So kann das Team bereits im frühen Entwicklungsstadium reagieren und eventuelle Fehler korrigieren.

Zur Startseite