Marktführer unter den Anbietern profitieren

Mittelständler in den USA erhöhen IT-Etats

30. April 2004
Von Patrick Goltzsch
Kleine und mittlere Unternehmen in den USA sehen wieder optimistisch in die Zukunft. Das schlägt sich auch in den IT-Budgets nieder, die deutlich zulegen sollen, um Investitionen in IT-Sicherheit und Hardware zu ermöglichen, so eine aktuelle Studie von Forrester Research.

Mittelständler in den USA planen die Etats für ihre IT um 6,6 Prozent in diesem Jahr anzuheben. Gut 86 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass sich ihr Geschäft in den anstehenden drei Quartalen besser als bisher entwickeln wird.

Aus dem europäischen Mittelstand waren bislang gemischte Signale zu vernehmen. Einer Studie von Datamonitor zufolge haben nach wie vor Einsparungen oberste Priorität und Investitionen wurden für die kommenden zwölf Monate zurückgestellt. Für Deutschland kam eine Umfrage im Auftrag von IBMIBM und Impulse zu dem Schluss, dass die kleinen und mittleren Unternehmen ihre IT-Ausgaben in diesem Jahr um 4,9 Prozent erhöhen werden. Alles zu IBM auf CIO.de

95 Prozent der US-Unternehmen planen bis zu einem Viertel ihrer Rechner auszutauschen, nachdem bereits 61 Prozent die neueste Windows-Version XP einsetzen. Knapp drei Viertel wollen außerdem in neue Server investieren und zwei Drittel sehen ihren Bedarf an Speicherplatz wachsen.

Drei Viertel der befragten Firmen wollen zudem Geld für Sicherheitslösungen ausgeben. Obenan stehen dabei, besonders bei Finanzdienstleistern, Firewalls die am Arbeitsplatz zum Einsatz kommen.

Neue Trends zeigen sich in den Planungen für drahtlose NetzwerkeNetzwerke, die 51 Prozent der Unternehmen verfolgen. Das schlägt sich auch im Bedarf an neuer Netzwerk-Hardware nieder, die bei 85 Prozent auf der Einkaufsliste steht. Zudem kämpfen die Unternehmen mit dem Management der Informationen, so dass ein Drittel der Befragten bis Ende des Jahres Business IntelligenceBusiness Intelligence Software erwerben will. Alles zu Business Intelligence auf CIO.de Alles zu Netzwerke auf CIO.de