Harter Wettbewerb bei EA-Software

Mittelstand treibt Enterprise-Applications-Markt

04. Oktober 2007
Von Nina Gut
Der Mittelstand investiert überdurchschnittlich in Enterprise Applications Software. Damit ist er die tragende Säule des Marktwachstums. Entsprechend umkämpft und unübersichtlich stellt sich die momentane Marktsituation in Deutschland dar. Das hat der Marktforscher IDC in einer neuen Studie herausgefunden.

Der Markt ist zwar im Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt von einem überdurchschnittlichen Wachstum über alle Segmente hinweg. Beim Blick auf die Länder Westeuropas zeigt sich allerdings, dass Deutschland bis zum Jahr 2011 unter den durchschnittlichen Wachstumsraten liegt. Grund dafür: Der Lebenszyklus des deutschen Markts ist bereits weiter fortgeschritten - daraus resultiert eine gewisse Marktsättigung.

Die wesentlichen Antriebsfaktoren des deutschen Marktes sind:

1. Die Schaffung eines ERP-Ökosystems als einheitliche Plattform für Software zur Unternehmenssteuerung.

2. Ersatzinvestitionen für die Systeme, die im Rahmen der Jahr-2000-Umstellung implementiert wurden.

Zur Startseite