Vodafone, Deutsche Telekom, O2

Mobilfunk-Anbieter starten iPhone-5C-Vorverkauf

13. September 2013
Vodafone, die Deutsche Telekom, O2 und Apple haben am Freitag den Vorverkauf des neuen günstigeren iPhone 5C gestartet.

Apple selbst bietet das Gerät mit Plastikgehäuse für jeweils 599 und 699 Euro mit 16 und 32 Gigabyte Speicher an. Ab dem 20. September soll es ausgeliefert werden. Telekom und Vodafone vertreiben das
iPhone 5C nur in Verbindung mit einem Vertrag.

Mit dem Tarifvertrag Red M bietet Vodafone das Gerät ab 49,90 Euro an, die Variante mit 32 Gigabyte Speicher gibt es für 99,90 Euro. Im günstigsten Tarif Allnet schlägt das Gerät mit 379,90 zu Buche. Die Deutsche Telekom bietet es mit 16 Gigabyte Speicher für 29,95 Euro an, erforderlich dafür ist ein Vertragsabschluss im Tarif Complete Comfort L. Die 32-Gigabyte-Variante kostet im gleichen Tarif 129,95 Euro. In Kombination mit dem günstigsten Tarif Complete Comfort XS beläuft sich der Preis auf 479,95 Euro.

Der Provider O2 hat das iPhoneiPhone 5C ab 32,99 Euro im Programm. In Verbindung mit dem günstigsten Vertrag ist es für eine Anzahlung für 179,90 Euro (16 Gigabyte) beziehungsweise 279,90 Euro zu haben. Alles zu iPhone auf CIO.de

Die Vorbestellung für das neue Top-Modell iPhone 5S soll ab dem 20. September starten. AppleApple hatte das iPhone 5S sowie die günstigere Variante 5C im Plastikgehäuse vor drei Tagen vorgestellt. Wirklich billig ist das Gerät, das im Inneren weitgehend baugleich mit dem iPhone 5 ist, allerdings nicht, kritisierten Branchenbeobachter. (dpa/rs) Alles zu Apple auf CIO.de

Links zum Artikel

Themen: Apple und iPhone

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite