Bundesverband Musikindustrie

Musik-Streamingdienste auf dem Vormarsch

09. Juli 2014
Das Geschäft mit Musikstreaming aus dem Internet kommt auch in Deutschland in Schwung. Im ersten Halbjahr habe sich der Umsatz mit 57,4 Millionen Euro im Jahresvergleich nahezu verdoppelt, berichtete der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) am Mittwoch.

Insgesamt nutzten 18 Millionen Menschen in Deutschland Dienste wie Spotify, Deezer, Juke oder Soundcloud, wie eine Umfrage im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom ergab. Damit habe sich die Nutzerzahl im Vergleich zu 2013 verdreifacht.

Während in Deutschland die CD noch eine besonders große Rolle im Musikgeschäft spielt, gibt es das größte Wachstum schon seit einiger Zeit bei den Streaming-Diensten, bei denen Musik direkt aus dem Netz wiedergegeben wird. In den USA wurde zuletzt angesichts des Streaming-Booms bereits ein Rückgang der Song-Downloads verzeichnet. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite