200.000 Euro ergaunert

Mutmaßliche Internet-Betrüger festgenommen

08. Oktober 2013
Zwei mutmaßliche Internet-Betrüger sind in Rostock und Bansin auf Usedom festgenommen worden. Sie sollen seit 2011 auf Kleinanzeigenportalen im Internet Haushalts- und Elektronikgeräte, Autozubehör, Freizeit- und Heimwerkerartikel günstig gegen Vorkasse zum Verkauf angeboten haben, wie die Staatsanwaltschaft Rostock mitteilte. Sie ergaunerten nach derzeitigen Ermittlungen fast 200.000 Euro.

Die Käufer überwiesen die Kaufsummen, erhielten jedoch keine Ware. Die Männer hätten mit Hilfe gefälschter Personaldokumente Bankkonten eröffnet und die Beträge innerhalb kürzester Zeit zumeist an Geldautomaten abgehoben. Gegen die beiden Festgenommenen hatte das Amtsgericht Rostock Haftbefehle erlassen, hieß es. Gegen sie werde wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Betruges, der Geldwäsche und der Urkundenfälschung ermittelt. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus