4 Ratschläge für Bewerber

Nebulöse IT-Jobs für Social Media

15. Februar 2011
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Der Bedarf an Fachkräften mit Social Media Kenntnissen steigt. Doch was genau diese Chimären aus IT-ler und Marketing-Experte können sollen, ist ebenso unklar wie das Gehalt.
Ob Kommunikation mit Kunden, Zusammenarbeit mit Lieferanten oder interne Kollaboration zwischen den Abteilungen - Social Media soll es richten.
Ob Kommunikation mit Kunden, Zusammenarbeit mit Lieferanten oder interne Kollaboration zwischen den Abteilungen - Social Media soll es richten.
Foto: MEV Verlag

Die steigende Nutzung von Web 2.0-Elementen wie Wikis, FacebookFacebook und TwitterTwitter lässt Unternehmen nach neuen Fachkräften in diesem Bereich suchen. Zumindest für die USA belegen das Zahlen von Stellenbörsen und Job-Suchmaschinen. Wer genau da eigentlich beschäftigt werden soll, ist jedoch nicht immer klar erkennbar. Alles zu Facebook auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

Beispiel "Indeed.com": Die Suchmaschine verzeichnete im November 2010 dreimal so viele Jobs mit dem Stichwort Social MediaSocial Media wie im November des Vorjahres. Ein Trend, den die Website Mashable.com - dieser Auftritt beinhaltet eine Stellenbörse - bestätigt. Alles zu Social Media auf CIO.de

Job-Chancen sind also da - es ist aber gar nicht so einfach, diese zu nutzen. Denn Bezeichnungen und Aufgaben der jeweiligen Stelle decken ein breites Spektrum ab. Mal werden unter dem Stichwort Social Media Entwickler neuer Anwendungen gesucht, mal Community Manager, mal Experten, die eine Art Digital Strategy aufbauen oder Marketing-Kampagnen entwerfen. Welche technischen Fähigkeiten sie mitbringen sollen, ist häufig unklar.

Eine ähnliche Bandbreite zeigt sich denn auch bei den Gehältern. Einsteigern werden zwischen 30.000 und 40.000 US-Dollar Jahresgehalt geboten. Wer ein paar Jahre Erfahrung mitbringt, verdient zwischen 50.000 und 75.000 US-Dollar pro Jahr.