Die besten IT-Manager seit 2001

Neu nominiert: Der E.ON-CIO

29. Juli 2011
Riem Sarsam ist IDG-Redakteurin und leitet verantwortlich das CIO Leadership Excellence Program (LEP), eine exklusive Fortbildung für IT-Manager, gemeinsam veranstaltet von CIO und der WHU – Otto Beisheim School of Management .
Ist E.ON-CIO Edgar Aschenbrenner der "CIO der Dekade"? Entscheiden Sie mit und machen Sie weitere Vorschläge.

Am 29. September feiert das CIO-Magazin seinen zehnten Geburtstag. An diesem Gala-Abend ehrt die Community den CIO der Dekade. Bei diesem Titel geht es vor allem um die Langzeitwirkung. Keine Fachjury, sondern Vertreter der CIO-Community entscheiden. Ausschlaggebend werden die folgenden vier Kriterien sein: 1. Wertbeitrag der IT, 2. Überzeugungsstärke im Unternehmen, 3. Internationale Ausrichtung sowie 4. Strahlkraft in die Gesellschaft.

Kümmerte sich schon als Student um Fragen der Energie: Edgar Aschenbrenner, CIO der E.ON AG.
Kümmerte sich schon als Student um Fragen der Energie: Edgar Aschenbrenner, CIO der E.ON AG.
Foto: E.ON

Zuletzt machte er mit einem Milliardendeal auf sich aufmerksam. Edgar Aschenbrenner, CIO der E.ON AG sowie Geschäftsführer der IT-Tochter E.ON IT GmbH, nimmt rund 2,6 Milliarden Euro für ein fünfjähriges OutsourcingOutsourcing in die Hand. Die Summe geht an Aschenbrenners ehemaligen Arbeitgeber HPHP sowie an die Telekom. HP ist künftig für die Rechenzentren des Energiekonzerns zuständig und betreut die Anwender. T-Systems verantwortet Netzwerk- und Telekommunikations-Services. Alles zu HP auf CIO.de Alles zu Outsourcing auf CIO.de

IT ist für den 45-Jährigen ein zentrales Element der Unternehmenswelt. Nicht nur innerhalb des Energiekonzerns, und nicht nur innerhalb der IT-Abteilung. Aschenbrenner legt großen Wert darauf, dass Business und IT voneinander lernen. In der noch kurzen Zeit, die er bei E.ON oberster IT-Stratege ist, hat er die gesamte Konzern-IT zusammengeführt und neu - entlang der berühmten Wertschöpfungskette - ausgerichtet.

Das damit verbundene Zusammenrücken von Business und IT stellte neue Anforderungen an die Mitarbeiter: Branchen-Knowhow und das Wissen um die Geschäftsprozesse auf Seiten der IT sowie Kenntnisse über IT-Systeme und Anwendungen beim Business treibt er konsequent voran. Dahinter stehen auch die großen und kleinen Veränderungen, die den Energiemarkt momentan begleiten. Die Liberalisierung des Sektors ist das eine. Hinzu kommen momentan Themen wie Energieportale, schlaue Mess-Systeme oder die mobile Information der Kunden, die nur dank IT-Einsatz funktionieren werden.

Allem Anschein nach hatte Edgar Aschenbrenner schon früh ein Faible für Themen rund um die Energie: Während seines BWL-Studiums gründete er mit Kommilitonen ein Energieberatungsunternehmen. Nach dem Studium verschlug es ihn jedoch zunächst auf die IT-Anbieterseite. Er stieg bei Hewlett-Packard ein und nahm dort diverse Führungsaufgaben wahr - zuletzt als Geschäftsführer von HP Services Deutschland. Im Juni 2009 schließlich wechselte Aschenbrenner als CIO zur E.ON AG und übernahm im März 2010 zugleich den Vorsitz der Geschäftsführung der E.ON IT GmbH.

Mehr zum CIO der E.ON AG und seine IT-Strategie:

Edgar Aschenbrenner wettet auf die nächste Dekade
E.ON Milliarden-Outsourcing
Aschenbrenner löst Hecker ab

E.ON AG (Mehr Fakten über die IT in diesem Unternehmen)

Machen Sie mit bei der Wahl zum CIO der Dekade. Alle bisher eingegangenen Vorschläge finden Sie hier. Stimmen Sie über FacebookFacebook mit ab oder schlagen Sie weitere Kandidaten vor. Alles zu Facebook auf CIO.de

Zur Startseite