Die besten IT-Manager seit 2001

Neu nominiert: Der Schenker-CIO

27. Juli 2011
Riem Sarsam ist IDG-Redakteurin und leitet verantwortlich das CIO Leadership Excellence Program (LEP), eine exklusive Fortbildung für IT-Manager, gemeinsam veranstaltet von CIO und der WHU – Otto Beisheim School of Management .
Die Community schlägt Peter Schumann, IT-Vorstand bei Schenker, als "CIO der Dekade" vor. Entscheiden Sie mit und machen Sie weitere Vorschläge.

Am 29. September feiert das CIO-Magazin seinen zehnten Geburtstag. An diesem Gala-Abend ehrt die Community den CIO der Dekade. Bei diesem Titel geht es vor allem um die Langzeitwirkung. Keine Fachjury, sondern Vertreter der CIO-Community entscheiden. Ausschlaggebend werden die folgenden vier Kriterien sein: 1. Wertbeitrag der IT, 2. Überzeugungsstärke im Unternehmen, 3. Internationale Ausrichtung sowie 4. Strahlkraft in die Gesellschaft.

Er traut sich, was viele seiner Kollegen nicht wagen: Peter Schumann gibt zu, mit einem Großprojekt gescheitert zu sein. "Salsa" hieß das Vorhaben. Es sollte verschiedene lokale durch ein zentrales System ersetzen. Doch der gewünschte Erfolg stellte sich nicht ein, Schenker-CIO Schumann zog die Reißleine und ließ das Projekt abbrechen. Stattdessen startete er den nächsten Tanz: "Tango" (siehe Video). Dasselbe Ziel, aber mit einer anderen Umsetzung, vor allem mit einer Vorgehensweise, die die Lehren aus dem Scheitern mit einbezieht.

Insgesamt sechs Jahre werden dem Projekt eingeräumt - von 2005 bis 2011. Für Schumann kein Grund zum Verzweifeln, im Gegenteil: Vom Verantwortlichen verlangen derartige ProjekteProjekte vor allem, gute Laune und Optimismus bewahren. Eine Eigenschaft, die sich der gebürtige Nürnberger bewahrt hat. "Sonst würde ich ja nicht in der IT arbeiten. Ich brauche wenig Motivation von außen", sagte er anlässlich der Preisverleihung zum CIO des Jahres 2009, bei der es Schumann unter die Top Ten schafft. Alles zu Projekte auf CIO.de

(Fast) immer gut gelaunt: Schenker-CIO Peter Schumann.
(Fast) immer gut gelaunt: Schenker-CIO Peter Schumann.
Foto: Robert Cardin, San Francisco

Seine berufliche Laufbahn beginnt Peter Schumann 1985 bei der heutigen Daimler AG in Stuttgart. Dort studierte er zunächst an der Württembergischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Betriebswirtschaft mit Fachrichtung Datenverarbeitung. Nach dem Studium begann er 1988 in der Volkswirtschaftlichen Abteilung und wechselte zwei Jahre später in die Konzernrevision, wo er 1995 zum Abteilungsleiter der IT-Revision ernannt wurde.

Anschließend übernahm er die Verantwortung für das Informationsmanagement Funktionalressorts & Konzernführungssysteme des Automobilherstellers. 1999 folgte der Wechsel in den General Motors Konzern als CIO bei der Adam Opel AG in Rüsselsheim.

Seit Ende 2001 ist Peter Schumann als CIO im Vorstand der Schenker AG, wo er das Ressort "E-Solutions & IT-Management" verantwortet.

Mehr über Peter Schumann und seine IT-Strategie finden Sie hier:
Die CIOs der Zukunft
Veränderung ist Kopfsache
10 Maßnahmen, damit ein IT-Großprojekt nicht noch mal scheitert

Mehr zur IT von Schenker erfahren Sie in unserer Top-500-Datenbank

Machen Sie mit bei der Wahl zum CIO der Dekade. Alle bisher eingegangenen Vorschläge finden Sie hier. Stimmen Sie über FacebookFacebook mit ab oder schlagen Sie weitere Kandidaten vor. Alles zu Facebook auf CIO.de

Zur Startseite