"Marktwächter"

Neue Frühwarnsysteme für Finanzen und Digitales

17. Oktober 2014
Für dubiose Angebote bei Finanzprodukten und beim Einkaufen im Internet soll ein neues Frühwarnsystem bei den Verbraucherzentralen aufgebaut werden.

"Wenn Missstände schneller aufgedeckt und bekämpft werden, profitieren nicht nur Verbraucher, sondern auch die Wirtschaft", sagte Bundesverbraucherminister Heiko Maas (SPD) am Freitag. Das Ministerium stellt 1,5 Millionen Euro bereit, um ab Februar 2015 einen "Marktwächter Finanzmarkt" und einen "Marktwächter Digitale Welt" aufzubauen. Dafür soll unter anderem die Erfassung von Anfragen und Beschwerden vertieft werden. Analysieren sollen dies spezialisierte Verbraucherzentralen in den Bundesländern. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus