Klasén folgt auf Groth

Neuer CIO bei EADS

23. Februar 2004
Von Thomas Zeller
Der Luftfahrtkonzern EADS hat einen neuen CIO ernannt. Die Schwedin Brigitta Klasén übernahm das Amt des Chief Information Officer und Head of Information Management nach CIO.de-Informationen bereits zum 19. Februar. Sie folgt damit auf Andreas Groth.

Als Schwerpunkte ihrer künftigen Tätigkeit bei EADS bezeichnet Klasén die weitere Verbesserung des IT-Supports, sowie die Entwicklung einer Information Management Agenda. Diese soll bei beispielsweise bei IM-Schlüsselprojekten den Einsatz von IT-Ressourcen optimieren helfen. Außerdem soll die Rolle des Information Management innerhalb von EADS gestärkt werden, um den effizienten Einsatz von qualitativ hochwertigen IT Services zu ermöglichen.

Brigitta Klasén folgt als CIO bei EADS auf Andreas Groth.
Brigitta Klasén folgt als CIO bei EADS auf Andreas Groth.

Vor Übernahme ihrer neuen Position war Klasén seit 2002 als Senior IT-Adviser für Unternehmen aus verschiedenen Branchen und als Mitglied verschiedener European Boards tätig. Zuvor arbeitete sie fünf Jahre als CIO für den Pharmakonzern Pharmacia, der später von Pfizer übernommen wurde. Hier war sie zunächst am Standort London tätig, später war Klasén für die Niederlassungen in London und New Jersey, USA zuständig.

In den Jahren 1995/1996 arbeitete sie für das Telekommunikationsunternehmen Telia AB, später: Telia Sonera AB als CIO, nachdem sie in den beiden Jahren zuvor als CIO für die IBM-Tochter Responsor als Assistant General Manager tätig war. Von 1976 bis 1992 bekleidete sie mehrere Informations- und Marketingpositionen bei IBMIBM Svenska AB. Alles zu IBM auf CIO.de

Klasén übernimmt die Nachfolge von Andreas Groth, der das Unternehmen nach offiziellen Angaben im gegenseitigen Einvernehmen verlässt. Nach CIO.de-Informationen soll es bei EADS allerdings Assessments interner und externer Kandidaten über einen Zeitraum von mehreren Monaten gegeben haben, an deren Ende Groth durch Birgitta Klasen ersetzt wurde.

Links zum Artikel

Thema: IBM

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite