Bertelsmann

Nilsson out of Gütersloh

07. Juli 2003
Konzern-CIO Ragnar Nilsson (53) hat Ende Juni den Bertelsmann-Konzern verlassen. Einen Nachfolger wird es nicht geben. Die Governance-Aufgaben haben Michael Pesch für Europa und Andrew Weber für Nordamerika übernommen.

Die Trennung erfolge in beiderseitigem Einvernehmen, sagt ein Unternehmenssprecher. Einen Nachfolger soll es nicht geben, weil die Position des Konzern-CIOs abgeschafft werde. Die Governance-Aufgaben werden künftig dezentral bearbeitet: für Europa von Michael Pesch, Geschäftsführer des Bertelsmann-IT-Dienstleisters Arvato Systems, und für Nordamerika von Andrew Weber, Senior Vice President beim Buchverlag Random House. Nilsson leitete das Projekt "Ignition", mit dem die IT-Struktur des Konzerns reorganisiert und jährlich Kosten in Höhe von 60 bis 90 Millionen Euro gespart werden sollten. Die Bestandsaufnahme sei abgeschlossen, heißt es. Zu Nilssons Amtszeitbeginn im Spätsommer vergangenen Jahres waren dafür laut Konzernmitteilung zwei Jahre veranschlagt worden.

Ragnar Nilsson arbeitete ein Jahr lang als Konzern-CIO für Bertelsmann.
Ragnar Nilsson arbeitete ein Jahr lang als Konzern-CIO für Bertelsmann.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus