Smartphone mit 41-Megapixel-Kamera

Nokia Lumia 1020 tritt gegen neue iPhones an

12. September 2013
Nokia lässt sein Flaggschiff-Smartphone Lumia 1020 in Deutschland gegen die neue iPhone-Generation antreten.

Das Smartphone, das dank einer 41-Megapixel-Kamera besonders gute Fotos machen soll, ist für 699 Euro ohne Vertrag erhältlich, wie der finnische Konzern mitteilte. Genauso viel kostet auch das neue iPhoneiPhone 5s, das am 20. September auf den Markt kommt. Alles zu iPhone auf CIO.de

Deutschland sei eines der ersten Länder in Europa, in dem das Lumia 1020 in den Verkauf kommt, betonte Deutschland-Geschäftsführer Sebastian Ulrich. "Das Lumia 1020 zeigt, dass Nokia und MicrosoftMicrosoft in Bezug auf Kamera-Technologie und Design schon jetzt starke und wegweisende Akzente in der Branche setzen." Alles zu Microsoft auf CIO.de

Damit dürfte Nokia auch wieder auf das günstigere iPhone 5c anspielen, dem AppleApple erstmals bunte Plastik-Gehäuse spendiert hat. Schon nach der Vorstellung der neuen iPhones diese Woche hieß es von einem Nokia-Profil bei TwitterTwitter bereits: "Nachahmung ist das beste Kompliment." Das Lumia 1020 gibt es in Gelb, Schwarz und Weiß und das iPhone 5c in in Grün, Weiß, Blau, Rot und Gelb. Alles zu Apple auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

Der einstige Weltmarktführer Nokia hatte Anfang September den Verkauf seiner Handy-Sparte an Microsoft beschlossen. Der Marktanteil des Microsoft-Betriebssystems Windows PhoneWindows Phone, mit dem die Lumias laufen, steigt nur langsam und erreichte zuletzt rund 3,3 Prozent. (dpa/rs) Alles zu Windows Phone auf CIO.de

Zur Startseite