Umsatzrückgang

Nokia reduziert Verlust

24. Juli 2014
Der nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft verbliebene Nokia-Konzern hat im vergangenen Quartal seinen Verlust deutlich reduziert.

Das Minus im fortgeführten Geschäft schrumpfte von 58 Millionen Euro vor einem Jahr auf zuletzt 28 Millionen Euro, wie Nokia mitteilte. Der Umsatz ging um 6,7 Prozent auf 2,94 Milliarden Euro zurück. Den Großteil des Geschäfts bei Nokia macht jetzt der Verkauf von Ausrüstungen für Telekom-Netze aus. Das zweite Standbein ist der Kartendienst Here. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite