Günstige Smartphones mit Windows Phone 8

Nokia stellt Lumia 520 und Lumia 720 vor

27. Februar 2013
Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Nokia präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona mit dem Lumia 520 und Lumia 720 zwei neue Smartphones mit Windows Phone 8 als Betriebssystem. Das 520er besitzt einen 4-Zoll-Bildschirm und ist als Einsteigergerät gedacht. Das Lumia 720 mit 4,3-Zoll-Display ist im mittleren Preissegment angesiedelt.

Nokia erweitert sein Portfolio von SmartphonesSmartphones mit Windows PhoneWindows Phone 8 um zwei weitere Geräte. Das neue Lumia 520 besitzt einen 4 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Der Touchscreen lässt sich auch mit Handschuhen benutzen, wie der Hersteller angibt. Beim Prozessor setzt Nokia auf einen Dual-Core-Snapdragon mit 1 GHz Taktfrequenz. Der CPU stehen 512 MByte Arbeitsspeicher zur Seite. Den internen Speicher legt Nokia beim Lumia 520 auf 8 GByte fest. Über einen microSD-Kartenslot lässt sich die Kapazität um zusätzliche 64 GByte erweitern. Außerdem gibt es 7 GByte freien Speicherplatz via MicrosoftMicrosoft SkyDrive. Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Windows Phone auf CIO.de

Das Nokia Lumia 720.
Das Nokia Lumia 720.
Foto: Nokia

Das Lumia 520 ist verschiedenen Farben erhältlich: Gelb, Rot, Cyan, Weiß und Schwarz. Das Gehäuse besitzt die Abmessungen von 119,9 x 64 x 9,9 mm. Die Waage zeigt laut Nokia 124 Gramm an. Neben einem Micro-USB-2.0-Slot, der auch zum Laden geeignet ist, besitzt das Lumia 520 HSPA+ und WLANWLAN 802.11 b/g/n für die Kommunikation. Auf der Gehäuserückseite findet sich eine 5-Megapixel-Kamera, mit der sich auch 720p-Videos aufnehmen lassen. Eine Fronkamera gibt es nicht. Alles zu WLAN auf CIO.de

Nokia verbaut im Lumia 520 einen Akku mit 1430 mAh. Damit sind laut Herstellerangaben bis zu 9,6 Stunden Sprechzeit (3G) und maximal 360 Stunden Standby möglich. Nokia bietet das Lumia 520 in Deutschland voraussichtlich im zweiten Quartal 2013 zum Preis von 199 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) an.

Mittelklasse-Smartphone Lumia 720

Beim Lumia 720 handelt es sich um ein neues Windows-Phone-8-Smartphone mit 4,3-Zoll-Display. Der Touchscreen bietet ebenfalls eine Auflösung von 800 x 480 Bildpunkten. Beim Prozessor greift das Lumia 720 auf einen Dual-Core-MSM8227 SnapDragon mit 1 GHz Taktfrequenz zurück. Als Arbeitsspeicher stehen wie beim 520er 512 Mbyte zur Verfügung. Auch beim Speicherplatz gibt es Übereinkunft: 8 GByte intern, erweiterbar via microSD-Karte. Den SkyDrive-Gratisspeicher von 7 GByte gibt es auch beim 720er.

Wie das Lumia 520 gibt es auch das 720 in den Farben Schwarz, Weiß, Cyan, Gelb und Rot. Lumia 720 ist das erste Nokia-Smartphone im Unibody-Design mit microSD-Kartenslot. Das Gehäuse breitet sich auf 127,9 x 67,5 x 9mm aus und hat ein Gewicht von 128 Gramm. Neben HSPA+ kommuniziert das Lumia 720 über WLAN 802.11 a/b/g/n. Außerdem gibt es beim Lumia 720 zusätzlich noch NFC. Das 720er bringt laut Nokia auch eine Highend-Kamera zu einem Preispunkt im Mittelklassesegment. Die 6,7-Megapixel-Variante besitzt eine f/1,9 Blende und Optik von Carl Zeiss. Anders als das Lumia 520 verfügt das 720 auch über eine Frontkamera mit 1,3 Megapixel.

Das Nokia Lumia 720 wird in Deutschland voraussichtlich ebenfalls im zweiten Quartal 2013 zum Preis von 379 Euro (inklusive Steuern, ohne Vertrag) in den HandelHandel kommen. (Tecchannel) Top-Firmen der Branche Handel

Zur Startseite