Bonuszahlungen halten Einkommen auf europäischem Niveau

Nordirland: Preisbrecher bei CIO-Einkommen

13. Mai 2004
Von Thomas Zeller
IT-Führungskräfte in Nordirland erhalten die niedrigsten Gehälter in Westeuropa. So erzielen IT-Manager dort im Durchschnitt ein Grundgehalt von etwa 91200 Euro jährlich. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von Invest NI. Im Vergleich zu ihren indischen Kollegen sind sie jedoch noch immer Spitzenverdiener. Die liegen im indischen Bangalore bei einem Jahresgrundgehalt von 21300 Euro.

Niedrige Löhne für IT-Manager sind zudem ein Markenzeichen für osteuropäische Kollegen in Budapest und Prag. Für Westeuropa führt jedoch Belfast die Hitliste der Niedriglohngebiete an. Hier liegen die Gehälter für IT-Leiter fast 18 Prozent unter dem erzielbaren Einkommen (107200 Euro) im nur wenige hundert Kilometer entfernten Dublin. In London verdient ein IT-Leiter im Durchschnitt sogar mehr als 112600 Euro.

Ein etwas anderes Bild zeigt sich jedoch wenn die jährlichen Bonuszahlungen der Unternehmen für ihre IT-Leiter eingerechnet werden. Hier erweisen sich britische Firmen deutlich großzügiger als irische. In London beträgt der durchschnittliche jährliche Bonus für die Manager rund 21000 Euro, in Belfast liegt dieser Wert immerhin noch bei fast 12000 Euro. In Dublin wird der durchschnittliche Bonus mit 6400 Euro angegeben. Zudem zahlen die meisten irischen Firmen ihren Führungskräften keine Krankenversicherungsbeiträge.

Irische Firmen zahlen ihren IT-Managern zwar höhere Grundgehälter - dafür aber keine Krankenversicherung.
Irische Firmen zahlen ihren IT-Managern zwar höhere Grundgehälter - dafür aber keine Krankenversicherung.

Noch niedriger sind jedoch die Einkommen der IT-Manager im indischen Bangalore. Dort erhält ein IT-Leiter etwa 21000 Euro im Jahr. Entwickler mit Berufserfahrung kosten jährlich 4800 Euro, Berufseinsteiger 2300 Euro. Am teuersten sind IT-Verantwortliche dagegen in San Francisco. Sie erhalten ein Einkommen von durchschnittlich 165.000.

Programmierer im Sonderangebot

Profitieren können die IT-Abteilungen jedoch vor allem von den vergleichsweise günstigen Gehältern für Programmieren. Bei Angestellten in diesem Bereich, die nur über wenige Jahre Berufserfahrung verfügen, liegt dieser Wert in Belfast bei etwa 26000 Euro im Jahr. In Dublin sind es rund 44000 Euro. In London erzielen jüngere Programmierer sogar Einkommen von jährlich 47.000 Euro.

Ein Senior-Programmierer verdient in Dublin durchschnittlich etwa 66500 Euro im Jahr. Seine Kollegen in Belfast erhalten fast 51500 Euro. Davon weit entfernt sind jedoch die Einstiegsgehälter eines IT-Beschäftigten. Sie liegen in Belfast bei etwa 24000 Euro und damit rund 10000 unter dem Niveau in Dublin.

Beim Gehalt sind die nordirischen IT-Leiter die Inder Westeuropas.
Beim Gehalt sind die nordirischen IT-Leiter die Inder Westeuropas.

Weitere Meldungen:

Interims-CIOs mit weiterem Einkommensverlust
CIO-Einkommen im Februar rückläufig
Gehälter leicht im Plus

Zur Startseite