UMTS

NTT Docomo zweifelt

08. Juli 2002

Der Chef des japanischen Mobilfunkunternehmens NTT Docomo hat sich pessimistisch über den Erfolg der dritten Mobilfunkgeneration geäußert. "Wir glauben, dass UMTS erst 2010 einen wirtschaftlichen Gipfel erleben wird", sagt CEO Keiji Tachikawa in einem Interview mit der Financial Times Deutschland. NTT Docomo hat UMTS unter dem Markennamen Foma bereits im Oktober in Japan gestartet.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite