USA und Westeuropa dominant, aber wenig dynamisch

Offshore-Länder kurbeln PPMW-Markt an

16. August 2007
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Der Markt für Portale, Prozess-Management und Middleware (PPMW) ist vergangenes Jahr um 16,4 Prozent gewachsen: von 10,1 auf 11,7 Milliarden US-Dollar. Für anhaltenden Schwung sorgten nicht der satte amerikanische Markt, sondern dynamische Offshore-Länder in Osteuropa, dem Mittleren Osten und Afrika. Die westeuropäischen Länder glänzen laut einer Gartner-Studie vor allem durch Marktmacht.
IBM beherrscht auf Anbieter-Seite ein Drittel des Weltmarktes.
IBM beherrscht auf Anbieter-Seite ein Drittel des Weltmarktes.

Während die meisten amerikanischen IT-Manager den Analysten von konstanten oder sinkenden PPMW-Budgets berichteten, kündigten ihre Kollegen sowohl im Raum Asien und Pazifik als auch in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) höhere Software-Ausgaben an. Allerdings fasst Gartner unter der Bezeichnung "EMEA" sehr verschiedene Märkte zusammen.

Westeuropa beispielsweise ist hier mit einem Umsatz von 3,3 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr der mit Abstand größte Markt gewesen. Insbesondere die großen Staaten wie Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien folgen auf dem PPMW-Weltmarkt direkt auf die Vereinigten Staaten und Japan an der Spitze.

Einen Schub erhalten die Ausgaben aber vor allem in Ländern, in denen Firmen die IT als wesentliche Komponente einer erfolgreichen Business-Strategie betrachten. Gartner nennt neben Großbritannien, Irland und der Schweiz Skandinavien als Beispiel. Die nordeuropäischen Volkswirtschaften seien eine Vorhut des Einsatzes von Service-orientierten Architekturen (SOA).

SOA steht auch weltweit sehr im Mittelpunkt.

Stärkstes Wachstumssegment im vergangenen Jahr waren laut Studie Enterprise Service Buses (ESBs). Der ESB-Markt verdoppelte sich getrieben von einer außerordentlichen Nachfrage nach SOA-Lösungen.

Zur Startseite