Hamburger IT-Strategietage - Impulse für den Aufschwung

On stage: Der CIO des Jahres - und weitere Top-Referenten

15. Dezember 2003
Heinrich Seeger arbeitet als IT-Fachjournalist und Medienberater in Hamburg. Er hat über 25 Jahre IT-journalistische Erfahrung, unter anderem als Gründungs-Chefredakteur des CIO Magazins. Er entwickelt und moderiert neben seiner journalistischen Arbeit Programme für Konferenzen und Kongresse in den Themenbereichen Enterprise IT und Mobile Development, darunter IT-Strategietage, Open Source Meets Business, droidcon und VDZ Tech Summit. Zudem gehört er als beratendes Mitglied dem IT Executive Club an, einer Community von IT-Entscheidern in der Metropolregion Hamburg.
Die Anmeldephase für die zweiten Hamburger IT-Strategietage am 19. und 20. Februar 2004 hat begonnen. Der Zuspruch ist mindestens ebenso so rege wie bei der Erstauflage in diesem Jahr. Unterdessen füllt sich die Liste der Referenten und Themen noch ständig auf

"Impulse für den Aufschwung": Unter diesem Motto steht die zweite Auflage des Kongresses, der im vergangenen Februar mehr als 500 IT-Entscheider nach Hamburg lockte. Im Mittelpunkt: Konzepte, Best Practice und Technologie, die es CIOs ermöglichen, trotz des weiterhin starken Kostendrucks ihrer Aufgabe als Treiber von InnovationInnovation und Unternehmenswert künftig wieder mit breiterer Brust nachzukommen. Alles zu Innovation auf CIO.de

Wie beim letzten mal stützt sich die Veranstaltung auf zwei Säulen: Im plenaren Keynote-Bereich werden CIOs, Wissenschaftler und Führungskräfte aus der IT-Industrie ihre StrategienStrategien und Visionen vorstellen. Inhaltliche Ergänzung der Keynotes sind kleinere und parallel zueinander stattfindende Workshops, in denen Technologien und ProjekteProjekte vertieft präsentiert werden. Alles zu Projekte auf CIO.de Alles zu Strategien auf CIO.de

Als Referent zugesagt hat unter anderen Peter Sany, der CIO des schweizerischen Pharmaunternehmens Novartis. Jüngst von der Computerwoche zum CIO des Jahres gekürt, wird Sany präsentieren, wie er in der Medikamentenforschung mittels eines groß angelegten Grid-Computing-Projekts Mehrwert für Novartis schafft. Darüber hinaus erläutert Sany, wie der Konzern mittels " Business Performance ManagementPerformance Management " den Ergebnisbeitrag jeder einzelnen Fachabteilung misst. Alles zu Performance Management auf CIO.de

Paul Schwefer von Continental aus Hannover schildert den Prozess der IT-Strategiebildung bei dem im DAX notierten Automobilzulieferer und verrät sein Rezept, wie er die Interessen von IT und Fachabteilungen miteinander in Einklang bringt. Das ist auch das Thema von Thomas Engel , CIO des internationalen Logistikkonzerns Kühne & Nagel, der just ein neues IT-Zentrum im Hamburger Hafen aufbaut.

Die akademische Sicht auf die IT kommt bei den nächsten Strategietagen unter anderem von Hubert Österle, Professor an der Uni St. Gallen, der wesentliche Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Beschäftigung mit in Echtzeit gesteuerten Geschäftsprozessen vorstellen wird. Axel Schwickert, Professor an der Uni Gießen, wird unterschiedliche Methoden der Berechnung von Total Costs of Ownership (TCO) analysieren und bewerten; im Zusammenhang mit seinem Vortrag werden auch die Aggregatergebnisse des TCO-Rechners auf der CIO-Website präsentiert. Ebenfalls forscherischen Hintergrund hat die Präsentation der Ergebnisse einer groß angelegten Studie zum Thema Offshore-Outsourcing , die CIO gegenwärtig in Zuammenarbeit mit Ernst & Young durchführt.

Zur Startseite