Compliance

Oracle erweitert GRC-Plattform

17. Dezember 2009
Die Application Suite für Governance, Risk und Compliance (GRC) bietet laut Oracle nun eine vollständige und integrierte End-to-End-Lösung für GRC-Anforderungen.

Neu vorgestellt hat Oracle den "Enterprise GRC Manager" und ein Update von "Enterprise GRC Controls". Die Erweiterungen der GRC-Plattform sollen einen geschlossenen Ansatz ermöglichen, um die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien sowie Risiko-Management und Kontrollautomation zu gewährleisten. Beide Produkte sind eng miteinander verzahnt, so dass Unternehmen Risiken erkennen, bewerten und priorisieren können und damit das bestmögliche Risiko-Management durch eine Kombination aus manuellen und automatischen Kontrollen bestimmen. Dieser integrierte Ansatz soll Organisationen und Unternehmen bei der Beurteilung kritischer Risiken helfen, damit sie möglichst schnell und koordiniert reagieren können.

Der GRC Manager unterstützt unternehmensweite, Risiko-basierende Modelle, Analysen, Verfahren sowie Entscheidungsprozesse. Organisationen sind damit in der Lage, klare Verantwortlichkeiten für das Risiko-Management und eine entsprechende Kontrolle im gesamten Unternehmen zu etablieren. Die Komponente der GRC-Suite beruht auf Oracle Fusion Middleware 11g und lässt sich damit in Systeme wie Oracle E-Business Suite, Oracle JD Edwards EnterpriseOne, Oracle PeopleSoft Enterprise und Hyperion Performance Management integrieren. Auch Applikationen anderer Hersteller und der Einsatz in heterogenen IT-Landschaften werden laut Oracle unterstützt.

GRC Controls beobachtet die automatischen Kontrollen in Unternehmensanwendungen und hilft damit, das Fehler- und Betrugsrisiko zu reduzieren. In der neuen Version sucht eine "Business Rules Engine" programmtechnisch nach Verstößen und Anomalien bei Transaktionen. Damit werde eine verbesserte Betrugserkennung und die Einhaltung der Integrität und Leistung von Geschäftsprozessen erreicht. Die neue Version von GRC Controls beinhaltet ebenfalls aktualisierte Versionen von Oracle Enterprise Transaction Controls Governor und Oracle Application Access Controls Governor. (ue)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus