"Insect"

Ortungstechnik gegen Fahrraddiebe gewinnt Gründer-Wettbewerb

26. Oktober 2015
Eine neuartige Sicherheitstechnik für Radfahrer, mit der künftig Fahrraddiebe aufgespürt werden, hat den Förderwettbewerb "Gründen-Live" gewonnen.

Im Projekt "Insect" der Firma Fahrradjäger aus Rostock wurde eine Art Alarmanlage fürs Rad entwickelt, die sich via Bluetooth-Sender mit dem Smartphone verbindet und per App auf Diebstahlversuche hinweist sowie bei der Ortung eines gestohlenen Fahrrades hilft. "Insect" soll "voraussichtlich zur Fahrradsaison 2016" auf den Markt kommen.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten zwei Vorhaben aus dem Bereich Ökologie und Nachhaltigkeit: das Projekt "Die grüne Bio-Lebensmittel und Bio-Getränke-Fabrik" sowie "EccoFood". Beide Projekte haben zum Ziel, das Bewusstsein für Lebensmittel zu schärfen und eine nachhaltige, umweltfreundliche Landwirtschaft zu fördern.

Hinter dem Förderwettbewerb stehen unter anderen die Partner E.ON, Google, Volkswagen und die Stiftung Entrepreneurship. Insgesamt beteiligten sich rund 1000 Unternehmer und Kreative mit 500 Geschäftsideen bei "Gründen-Live". Über die besten Projekte entschieden rund 35.000 Nutzer in einem Online-Voting sowie eine 32-köpfige Experten-Jury. Die insgesamt 16 ausgezeichneten Teams erhielten Gutscheine für die Teilnahme an einem Intensivtraining für angehende Gründer sowie Sach- und Beratungsgutscheine der Partnerunternehmen. (dpa/tc)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus