CIO Auf- und Aussteiger


Stavenhagen folgt auf Picard

Otto Group: Wieder Wechsel in der IT

11. Oktober 2011
Von Nicolas Zeitler
Im IT-Führungstrio bei Otto gibt es einen Wechsel: Michael Picard wird Anfang 2012 Personalchef bei Metro. Seine Aufgaben bei Otto übernimmt Inken Stavenhagen.
Inken Stavenhagen wechselt aus dem Personalbereich der Otto Group an die Spitze des internen IT-Dienstleisters.
Inken Stavenhagen wechselt aus dem Personalbereich der Otto Group an die Spitze des internen IT-Dienstleisters.
Foto: Otto

Inken Stavenhagen wird Anfang kommenden Jahres eine von drei IT-Chefs bei der Otto Group. Sie übernimmt den Posten als Direktorin für Steuerung und Change Management beim internen IT-Dienstleister Group Technology Partner (gtp) von Michael Picard.

Stavenhagen kommt aus dem Personalressort. Derzeit ist die 47-Jährige im Personalbereich von Otto verantwortlich für Recruitment und Beratung, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte. Stavenhagen ist Betriebswirtin und arbeitet seit 1994 in verschiedenen Positionen bei der Otto GroupOtto Group. Top-500-Firmenprofil für Otto Group

IT-Chefs berichten an den Finanzvorstand

Als eine der drei gtp-Direktoren wird Inken Stavenhagen an Jürgen Schulte-Laggenbeck berichten, den Finanz- und IT-Vorstand der Otto Group. Gleichrangig mit ihr gehören Uwe Kolk und Christoph Möltgen dem Führungstrio an. Kolk ist zuständig für IT-Services, Möltgen für die IT-Seite des konzernweiten Programms "Passion for Performance" (P4P).

Stavenhanges Vorgänger Michael Picard scheidet zum Jahreswechsel nach nur acht Monaten aus dem Dreiergespann an der Spitze der Otto-IT aus. Er übernimmt im Januar 2012 das Personalressort von Metro Cash & Carry Deutschland. Der 47-jährige Diplom-Ökonom hat in diesem Bereich Erfahrung: Bevor er im Mai die IT-Führungsposition übernahm, war er in der Otto-Konzernzentrale mehrere Jahre lang Personaldirektor.