Online-Umsatz

Otto setzt voll auf Smartphones und Tablets

06. März 2014
Die Otto Group setzt in den nächsten Jahren voll auf den Online-Handel über mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets.

Bis 2016 werde Otto über mobile Endgeräte mehr als die Hälfte des Online-Umsatzes abwickeln, sagte Rainer Hillebrand, stellvertretender Konzernchef und verantwortlich für die Online-Strategie, in Hamburg. Schon heute besitze jeder zweite Einwohner ein Smartphone und jeder dritte ein Tablet, bei weiter steigender Verbreitung. Die meisten Nutzer seien kontinuierlich im Netz, "always on". Damit werde das Smartphone für einen Händler zum wichtigsten Zugang zum Kunden.

Die Otto GroupOtto Group setzte im abgelaufenen Geschäftsjahr (28.2.) weltweit mit mehr als 100 Online-Shops mehr als sechs Milliarden Euro um, das sind 400 Millionen Euro mehr als im Jahr davor. Bis 2015 sollen es acht Milliarden Euro Online-Umsatz werden. Otto ist nach AmazonAmazon der zweitgrößte Online-Händler weltweit. (dpa/rs) Top-500-Firmenprofil für Otto Group Alles zu Amazon auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Amazon

Top500-Firmenprofil: Otto Group

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite