Accenture, Capgemini, Cognizant

Outsourcing ändert sich massiv

05. Januar 2012
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Unter dem Label "Business Platforms" bieten Provider künftig standardisierte Prozesse an, so die Analysten von HfS Research. Capgemini, Cognizant und Accenture seien Vorreiter.
Der Weg für "Business Platforms" scheint geebnet. So lassen sich jedenfalls die Ergebnisse dieser HfS-Umfrage deuten, die auf der Annahme einer neuerlichen Krise fußt.
Der Weg für "Business Platforms" scheint geebnet. So lassen sich jedenfalls die Ergebnisse dieser HfS-Umfrage deuten, die auf der Annahme einer neuerlichen Krise fußt.
Foto: HfS Research

Die Outsourcing-Landschaft wird sich in Bälde massiv ändern. Weil es großen Unternehmen nicht mehr wirklich weiterhilft, einzelne Geschäftsprozesse und IT-Teilbereiche auszulagern. Und weil Cloud ComputingCloud Computing und Service-Mietmodelle wie Software-as-a-Service (SaaSSaaS), Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) gänzlich neue Möglichkeiten bieten, von externen Dienstleistungen zu profitieren. Die Losung lautet: Sich nicht in der Vielfalt verzetteln und an einzelnen Symptomen herumdoktern, sondern aufs Ganze gehen. Das prognostizieren jedenfalls die Anaylsten von HfS Research, die auch gleich einen Begriff für das Phänomen geprägt haben: „Business Platforms“. Alles zu Cloud Computing auf CIO.de Alles zu SaaS auf CIO.de

„Business Platforms sind die Zukunft des Business Process OutsourcingOutsourcing (BPO)“, heißt es in einer Studie der Marktbeobachter. „Sie stehen für die echte Verschmelzung sämtlicher Vorzüge von standardisierten Geschäftsprozessen, Cloud Computing und SaaS zu einem einzigen gesteuerten Service-Delivery-Modell.“ Anzufügen ist, dass dabei die klassische Unterscheidung von BPO und IT-Outsourcing auch gleich aufgehoben wird. Alles zu Outsourcing auf CIO.de

Nach Einschätzung von HfS Research haben viele Firmen in den beiden vergangenen Jahrzehnten bereits gelernt, was Outsourcing bringen kann und worin seine Grenzen liegen. Jede Menge Geld sei in System-Upgrades, Daten-Integration und das Re-Engineering von Prozessen gesteckt worden. Nun seien zwei neue Entwicklungen zu beobachten: Erstens suchten die im Outsourcing-Bereich erfahrenen Anwender die Zusammenarbeit mit kompetenten BPO-Anbietern, deren Dienstleistungen viele Großunternehmen in Anspruch nähmen. Zweitens verlagerten sich die technologischen Lösungen zunehmend in die Cloud.

BPO und Cloud-Services vereinen

Angesichts dieser beiden konvergenten Entwicklungen fragten sich Entscheider vor allem, wie sich ohne Rekordinvestitionen großflächige Vorteile durch eine Kombination von BPO und IT-Technologie realisieren lassen. Die Antwort darauf seien Lösungen, die BPO und cloud-basierte Services vereinten, so HfS Research. In verschiedenen Prozessfeldern sei der Markt dafür mittlerweile reif. Und deshalb würden Business Platforms den neuen Weg darstellen, bestmögliche Prozessergebnisse zu erzielen.

Zur Startseite