Enger Kontakt und Referenzen

Outsourcing: CIOs mit Sonderwünschen

09. August 2011
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Stärker als europäische Kollegen wollen deutsche CIOs engen Kontakt zum Outsourcing-Anbieter. Kritischer sind sie laut Cognizant-Umfrage gegenüber Offshoring.
Dieter Berz, Country Managing Director Deutschland bei Cognizant Deutschland, beobachtet bei deutschen CIOs einige Besonderheiten.
Dieter Berz, Country Managing Director Deutschland bei Cognizant Deutschland, beobachtet bei deutschen CIOs einige Besonderheiten.
Foto: Cognizant Deutschland

Raus damit: Der US-amerikanische Service Provider Cognizant wollte wissen, wie es in Europa um Outsourcing steht. Das Unternehmen gab bei der Warwick Business School in London eine Studie unter 250 CIOs und CFOs (Chief Financial Officer) in Auftrag. Deren Teilnehmer stammten aus Deutschland, der Schweiz, den Benelux-Ländern und Frankreich sowie Skandinavien und Großbritannien.

Glaubt man den Zahlen, lagert jeder deutsche CIO Software-Entwicklungsprojekte aus. In der Schweiz dagegen tun das nur knapp zwei von drei IT-Chefs (65 Prozent). Im Durchschnitt aller Befragten sind es 85 Prozent. 77 Prozent der Deutschen geben demnach auch geschäftskritische Prozesse nach draußen (Business Process OutsourcingOutsourcing). Im Schnitt gilt das für 81 Prozent. Allerdings darf angesichts der Grundgesamtheit von 250 Studienteilnehmern aus so vielen verschiedenen Ländern an der Repräsentativität der Aussagen gezweifelt werden. Alles zu Outsourcing auf CIO.de

Laut der Studie sourct jeder deutsche CIO auch Application Maintenance aus (Schnitt: 87 Prozent). 85 Prozent der Deutschen geben Aufgaben um ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) nach draußen (Schnitt: 49 Prozent). 77 Prozent holen sich Unterstützung durch externe IT-Berater (Durchschnitt: 59 Prozent).

Außerdem lagern Deutsche Software-Testing (54 Prozent/Durchschnitt: 45 Prozent) aus. Weiter sourct knapp jeder Zweite (46 Prozent) Data Warehousing/Business IntelligenceBusiness Intelligence aus (Schnitt: 30 Prozent). Alles zu Business Intelligence auf CIO.de

Zur Startseite