IBM

Outsourcing rückwärts

04. Oktober 2004

J.P. Morgan Chase holt ab Januar Teile der an IBMIBM ausgelagerten IT-Infrastruktur wieder zurück. Im April 2003 hatte die US-Bank den Bereich an Big Blue ausgelagert. Nach der Fusion mit der Bank One sieht sich das Unternehmen jedoch in der Lage, eine eigene weltweite Infrastruktur-Service-Sparte aufzubauen. Zudem hatte Jamie Dimon, Bank-One-Chairman und für 2006 designierter neuer CEO von J.P. Morgan Chase, in der Vergangenheit mehrfach klar gemacht, dass er eine eigene technische Infrastruktur für einen wichtigen Wettbewerbsvorteil hält. Alles zu IBM auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: IBM

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus