Erich Staudt, Wolf Lotter, Fredmund Malik u.a.

Patient Deutschland

07. Oktober 2002
Von Andreas Schmitz
Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 2002, 287 Seiten; 19,90 Euro
Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 2002, 287 Seiten; 19,90 Euro
Foto: Deutsche Verlags-Anstalt

In der Krise haben Unternehmen keine Wahl. Die Botschaft von Innovationsforscher Erich Staudt: Investitionen in Neuerungen sollten hinterfragt werden. Allenfalls Gesundschrumpfen, Rückzug auf Kernkompetenzen und die Suche nach Fördergeldern helfe Firmen über das Konjunkturtal hinweg. Was Staudt kurz vor seinem Tod in einer der 17 Analysen des Buchs geschrieben hat, lässt sich auf jede Wirtschaftsflaute übertragen. Ein Buch, das - so Stefan Bollmann aus dem Verlagshaus Patmos im Vorwort - provozieren soll, um Veränderungen auszulösen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus