CIO Auf- und Aussteiger


Industrie 4.0 für Kreuzfahrten

Paul Meyer wird CIO der Meyer Werft

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Der neue IT-Chef Paul Meyer ist der jüngste Sohn von Firmenchef Bernard Meyer. Der Wirtschaftsinformatiker soll die digitale Transformation der Papenburger Werft voranbringen.
Paul Meyer ist neuer CIO der Meyer Werft.
Paul Meyer ist neuer CIO der Meyer Werft.
Foto: Meyer Werft

Paul Meyer (33) ist seit Mai 2016 der neue CIO der gleichnamigen Meyer Werft GmbH & Co. KG in Papenburg. Er verantwortet die gesamte IT der Werften in Papenburg, Rostock und Turku (Finnland), wie das Unternehmen bekannt gab.

In siebter Generation in Familienbesitz

Paul Meyer ist promovierter Wirtschaftsinformatiker. Der jüngste Sohn von insgesamt fünf Kindern des geschäftsführenden Gesellschafters Bernard Meyer ist seit 2013 als Projektleiter für IT-Projekte auf der Meyer Werft tätig. Das Unternehmen befindet sich in siebter Generation im Besitz der Familie Meyer.

Kreuzfahrtschiff, gebaut von der Meyer-Werft.
Kreuzfahrtschiff, gebaut von der Meyer-Werft.
Foto: Meyer Werft

"Paul Meyer wird die informationstechnische Basis für die enge Zusammenarbeit zwischen unseren Standorten schaffen", sagte Geschäftsführer Jan Meyer.

Digitaler Wandel wird immer wichtiger

Der digitale Wandel und das Thema Industrie 4.0Industrie 4.0 würden für die europäischen Werften immer wichtiger, auch um wettbewerbsfähig zu bleiben und sich gegenüber der Konkurrenz abzuheben, sagte Jan Meyer. Die Meyer Werft wolle Ihre IT-Kompetenz zukünftig stärker bündeln und Software standortübergreifend vereinheitlichen, heißt es weiter. Alles zu Industrie 4.0 auf CIO.de

Für ein Unternehmen, das sich mit dem Bau hochkomplexer Produkte wie Kreuzfahrtschiffe beschäftigt, spiele die IT eine maßgebliche Rolle.

Bekannt durch luxuriöse Kreuzfahrtschiffe

"Durch den digitalen Wandel kommen große Herausforderungen in diesem Umfeld auf uns zu. Paul Meyer hat sich diesem Thema als IT-Projektleiter bereits begeistert angenommen und soll dies nun auch standortübergreifend weiterführen", sagte Geschäftsführer Lambert Kruse.

Die 1795 gegründete Meyer Werft erwirtschaftete 2015 mit rund 3300 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro. Gebaut werden heute Auto- und Passagierfähren, RoRo-Schiffe (Roll on Roll off), Passagierschiffe, Gastanker, Tiertransporte - und vor allem luxuriöse Kreuzfahrtschiffe.