Healthcare IT


100.000 Forschungszentren

Pfizer greift über Cloud auf Daten zu

15. September 2016
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Der Pharmakonzern hebt mit Hilfe von Oracle ab in die Cloud. Die Services sollen die Datenerfassung bei klinischen Studien effizienter gestalten.
Pfizer will mit Hilfe von Oracle Zeit und Geld bei klinischen Studien reduzieren.
Pfizer will mit Hilfe von Oracle Zeit und Geld bei klinischen Studien reduzieren.
Foto: Marc Bruxelle - shutterstock.com

Lange galt die Wolke als heikles Terrain in Branchen, die mit besonders sensiblen Daten zu tun haben. Das Beispiel PfizerPfizer zeigt, dass diese Zeiten überwunden sind. Cloud ComputingCloud Computing soll dem Pharmariesen helfen, ein zentrales Ziel zu erreichen: Der Anwender will klinische Studien schneller aufsetzen, durchführen und dadurch in kürzerer Zeit an Testergebnisse kommen können. Top-500-Firmenprofil für Pfizer Alles zu Cloud Computing auf CIO.de

Genutzt werden dafür künftig zwei Dienste aus dem Hause OracleOracle: Oracle Health Sciences InForm Cloud Service und Oracle Siebel Clinical Trial Management & Monitoring Cloud Service. Mit Hilfe dieser Services verwaltet und steuert Pfizer jährlich mehr als 300 klinische Studien weltweit. Alles zu Oracle auf CIO.de

"Mit der Oracle-Plattform können die Studien-Teams künftig über die Cloud auf alle Untersuchungsdaten zugreifen", sagt Rob Goodwin, Vice President of Pfizer Global Product Development, Center of Excellence. "Das spart Zeit und reduziert die Kosten für unsere klinischen Studien, denn die Informationen müssen nicht mehr zwischen den verschiedenen Studienzentren und den Research-Organisationen hin und her geschickt werden."

Cloud Services sollen Zusammenarbeit verbessern

Zu den beiden ausgewählten Cloud-Lösungen ist zu sagen, dass sie einerseits branchenspezifisch aus dem Bereich Oracle Health Sciences kommen und dass sie andererseits jeweils ein kleines Lösungspaket umfassen. Die InForm Cloud Services sollen die Zusammenarbeit mit mehr als 100.000 Forschungszentren befördern, die bereits geschult sind im Umgang mit dem Tool. Bringen soll sie Effizienz- und Produktivitätsgewinne für Daten-Management und Monitoring sowie bei der Verwaltung von Studien-Templates und Studien-Unterlagen.

Neben der Datenerfassungslösung InForm selbst nutzt Pfizer die Oracle Health Sciences Data Management Workbench, so dass eine ganzheitliche LösungLösung für die standardisierte Erfassung und Verarbeitung klinischer Daten zur Verfügung steht. Die Integration überdies mit Oracle Health Sciences Central Designer sorgt für effizienter erfasste, konsolidierte, bereinigte und transformierte Daten. Alles zu Projekte auf CIO.de

Management und Monitoring der Cloud Services

Oracle Siebel Clinical Trial Management & Monitoring Cloud Service dient dem Management und der Überwachung klinischer Tests und ermöglicht dem Anwender einen integrierten Ansatz für risikobasiertes Monitoring. Der Service basiert auf dem Siebel Clinical Trial Management System sowie Oracle Health Sciences Clinical Development Analytics. Umfassende und standardisierte Funktionen für die Durchführung klinischer Studien werden mit integrierten Analyse-Instrumenten, hoher Datensicherheit und flexiblem Zugriff über die Cloud verbunden.

Pfizer | Cloud Computing
Branche: ChemieChemie
Zeitrahmen: mehrere Monate
Produkte: InForm Cloud Service, Oracle Siebel Clinical Trial Management & Monitoring Cloud Service
Dienstleister: Oracle Health Sciences
Internet: www.pfizer.com Top-Firmen der Branche Chemie

Zur Startseite