CIO des Jahres


CIO des Jahres 2012 - Großunternehmen

Platz 8: Horst Westerfeld, Land Hessen

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Horst Westerfeld vom Land Hessen hat im IT-Wettbewerb "CIO des Jahres 2012" den achten Platz in der Kategorie Großunternehmen erreicht.

Der CIO und Staatssekretär nutzt die Skaleneffekte, die sich bei 120.000 Mitarbeitern ergeben. Seit 2011 läuft die KonsolidierungKonsolidierung der Infrastruktur. Die geht noch bis 2013, denn 60.000 PCs und 3000 ServerServer lassen sich nicht von heute auf morgen konsolidieren und standardisieren. Alles zu Konsolidierung auf CIO.de Alles zu Server auf CIO.de

Während der Bereinigung der dezentralen, heterogenen Eigenwilligkeiten traf Westerfeld immer wieder auf Widerstände in den Geschäftsbereichen. Vor allem die Angst davor, Eigenständigkeiten zu verlieren, habe viele Mitarbeiter umgetrieben. Ein Spruch, der dem Hessen-CIO öfter begegnete war: "Wir sind doch alle für die StandardisierungStandardisierung, aber können wir das nicht zwei Jahre später machen?" Alles zu Standardisierung auf CIO.de

Land Hessen

Horst Westerfeld inmitten seines Teams.
Horst Westerfeld inmitten seines Teams.
Foto: Horst Westerfeld, Land Hessen

Das Land Hessen kann mit einigen Superlativen aufwarten: Unter anderem hat es das höchste Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätiger der Flächenländer und ist der größte Zahler für den Länderfinanzausgleich je Einwohner.

(Mitarbeit Claudia Heinelt und Max Halbinger)

Zur Startseite