Stimmung weiter trüb

Preise für IT-Dienstleistungen bleiben stabil

27. Mai 2004
Von Michael Kallus
In diesem Jahr sollen die Preise für IT-Dienstleistungen konstant bleiben. Das zeigt eine Umfrage der Verkaufsplattform Skill Portal. Denn viele IT-Anbieter erwarten keinen Aufschwung mehr in diesem Jahr.

Nur ein Drittel der IT-Dienstleister hofft, dass ihr Geschäft in diesem Jahr wächst. Anfang des Jahres waren es noch 57 Prozent. Die Hälfte der Unternehmen geht jetzt von einem Verlauf wie im Vorjahr aus. 18 Prozent haben sich inzwischen auf einen Rückgang der Aufträge eingerichtet, im ersten Quartal waren es nur fünf Prozent.

Diese Stimmung hält die Preise stabil. Nach der aktuellen Umfrage von Skill Portal geht über die Hälfte der IT-Dienstleister davon aus, dass ihre Stundensätze erhalten bleiben. 38 Prozent rechnen mit sinkenden Preisen in diesem Jahr, nur sieben Prozent erwarten, dass die Sätze steigen. Für 2005 kalkulieren nur noch ein knappes Drittel der IT-Dienstleister (31 Prozent) mit steigenden Preisen. Im ersten Quartal waren es noch 39 Prozent.

Die Beschäftigtenzahlen zeigen, dass das Geschäft stabil läuft. 64 Prozent der IT-Dienstleister rechnen laut Skill Portal mit einem konstanten Mitarbeiterstamm. 21 Prozent wollen neue Mitarbeiter einstellen, im Quartal zuvor waren es nur 16 Prozent. Die Zahl der Firmen, die einen Stellenabbau erwägen, ist seit Anfang des Jahres bei 15 Prozent konstant geblieben.

An der Umfrage von Skill Portal haben sich 153 IT-Dienstleistungsunternehmen beteiligt.

Weitere Meldungen:

IT-Projekte scheitern an mangelnder Professionalität
Nur was passt, wird gemacht
IT-Dienstleister mit mangelhaftem Service