IT-Manager wetten

Process Mining deckt versteckte Kosten auf

19. Mai 2016
Von Camillo C. Zbinden und Stefan Weber
Stefan Weber, Head of IT Shared Service Center und Mitglied der Direktion bei der PostFinance AG, und Camillo C. Zbinden, Head of Compliance und Mitglied des Executive Board bei der Société Générale Zürich im Corporate & Investment Banking, wetten, dass die Digitalisierung in zehn Jahren 90 Prozent der Transaktionskosten in Unternehmungen sichtbar gemacht haben wird.
Autor Stefan Weber ist Head of IT Shared Service Center und Mitglied der Direktion bei der PostFinance AG.
Autor Stefan Weber ist Head of IT Shared Service Center und Mitglied der Direktion bei der PostFinance AG.
Foto: PostFinance AG

Sie kennen das Problem: Sie kommen von einer Geschäftsreise aus London zurück und reichen die Spesenabrechnung ein. Das System meldet: Kostenüberschreitung! Es ist ja nicht Ihre Schuld, dass Sie während des Tennisturniers in Wimbledon nach London reisen und deshalb mehr Kosten für die Übernachtung zahlen mussten.

Die Verantwortung für die Spesenbewilligung wird nun zwischen den verantwortlichen organisatorischen Stellen hin- und hergeschoben. Die mühsamen Diskussionen müssen Sie führen und verschwenden dabei wertvolle Zeit. Stellen Sie sich nun vor, ihre Unternehmung würde im Alltag nicht nur die sichtbaren Kosten messen können, sondern auch die nicht sichtbaren Kosten. Diese nicht sichtbaren Kosten nennen wir Transaktionskosten.

Transaktionskosten entstehen durch die innerbetriebliche Hin- und Herschieberei. Viele, vor allem größere Unternehmungen leiden zunehmend an bürokratischen Wasserköpfen und der Verlangsamung von Abstimmungs- und Entscheidungsprozessen.

In all diesen Prozessen entstehen immense Transaktionskosten. Leider sind diese Transaktionen in den Unternehmungen aber nicht sichtbar. Und weil sie nicht sichtbar sind, können sie auch nicht gemessen werden. Es gibt keine Kostenstelle. Es existiert keine Kostenplanung wie bei den Reise-, Werbe- und Personalkosten. Deshalb blähen sich die Transaktionskosten in Unternehmen mehr und mehr auf, ohne dass sie jemand als Kosten wahrnimmt oder gar thematisiert.

Transaktionskosten werden übersehen und ignoriert. Dabei sollte es das Ziel jeder Unternehmung sein, diese Transaktionskosten zu senken. Denn alles, was im Unternehmen Transaktionskosten senkt, ist produktiv, alles, was sie steigen lässt, ist kontraproduktiv.

Das CIO-Jahrbuch 2016.
Das CIO-Jahrbuch 2016.
Foto: CIO.de

Weitere Wetten finden Sie im CIO-Jahrbuch 2016

Neue Prognosen zur Zukunft der IT
IDG Business Media GmbH
245 Seiten, 39,90 Euro

PDF-Download 34,99 Euro
zum CIO-Shop
zu amazon